Tipps für Halloween 2009

Grusel-Partys weit und breit

Von |

Der Abend vor Allerheiligen wird von Geistern, Hexen und dunklen Gestalten regiert. In Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach und der Region gibt es am 31. Oktober wieder viele große Halloween-Partys, die oft aufwändig kostümierte Nachtschwärmer anziehen. Wir zeigen Euch, wo am gruseligsten gefeiert wird.

Im vergangenen Jahr lautete das Motto im 3001 noch „Oktober-Fest“. Statt Hexen und Geister gab es dort Partygäste in Dirndl und Lederhosen. Dieses Jahr spukt es auch im Hafen-Club und beim „Heimspiel Ghostbusters Special“ sind die Geister los. Ab 23 Uhr sorgen die Resident-DJs Olli Wallner, Uli van Hüning und Crack-T. für schaurig-guten Sound. Der Eintritt kostet bis 0.30 Uhr 7, später 9 Euro. Wer im Kostüm erscheint oder aus Düsseldorfer kommt (Ausweis nicht vergessen!), erhält freien Eintritt.

Der NOH-Club in der Nachtresidenz hat an Halloween eine lange Tradition und viele Stammgäste, die Jahr für Jahr das Event besuchen. Statt dunkler Geisterkulisse gibt es im ehemaligen Kino eine bunte Bilderwelt im klassischen NOH-Gewand. Die höllisch-gute Beats werden von den DJs Deep Delicious, Ignace, Dennis Hurwitz, Incognito, Issan, Tom Kara, Stefano, Tsiano Merra und Frizzo aufgelegt. Performerin Afroditte und die NOH-Dancer dürfen bei diesem Event natürlich auch nicht fehlen. Die Party beginnt um 22 Uhr und kostet 10 Euro Eintritt.

Schön schaurig wird die Nacht auch garantiert im Les Halles. Halloween-Deko, Wohnzimmer-Atmo, Party-Sound und coole Leute - alles zusammen gibt's in der Kult-Location am alten Güterbahnhof. Los geht's ab 21 Uhr, der Eintritt kostet 12 Euro.

Kürbisse raus, Sound-Anlage aufgedreht und viele bunte musikalische Bonbons. Im Monkey’s Club legt der dänische DJ MHM One auf, der im vergangenen Quartal mit seinem „Bubububadub“ eine so frische Interpretation der modernen House-Schule produziert hat, dass es Booking-Anfragen hagelte. Ihm zur Seite stehen Cocoon-Act Alex Flatner, Desolat-Recke Sebbo und Resident Marc Peakay. Die Geisterstunde an der Königsalle schlägt bereits um 23 Uhr; der Eintritt beträgt 10 Euro.

Am 31. Oktober zeigt sich das Ufer 8 (Rathausufer 8) nicht von seiner gewohnt glamourösen Seite. Zu Halloween wird sich das Team für seine Gäste schaurig-schön in Schale schmeißen und freut sich auf diesen gruseligen Auftritt. In keinem Fall fürchten brauchen sich Nachtschwärmer vor der Musik, denn dafür wurden die beiden DJs Andry Nalin und Miro engagiert. Die Feier beginnt um 23 Uhr und kostet 10 Euro Eintritt.

Wer an Halloween durch die Pforten des Glow Clubs (Burgplatz 11) geht, steigt in den Keller des Grauens hinab und wird Teil dieser schaurigschönen Nacht. Wenn es zur Geisterstunde schlägt, wird die Partyreihe „Balusy Club“ seinen Mitstreitern wieder das Fürchten lehren. Besonders gruseliges Entertainment gibt es mit dem Live-Act Eiceblock, der schon mit der amerikanischen Hiphop-Legende Snoop Dogg auf Tour war. Die DJ-Henker Phatzo, Tobi W. & Tan Phan und Benny Tourneur werden das Programm mit höllisch gutem Sound abrunden. Einlass ist ab 22 Uhr.

Im Pretty Vacant Club (Mertensgasse 8) in der Düsseldorfer Altstadt gibt es am 31. Oktober das „Eurodance – Halloween Special” mit allerfeinstem Pop-Rock-Dance-Trash. Am jedem anderen Tag würden sich DJs gruseln diese alten Hits (hohe Charts-Platzierungen hatten sie alle) zu spielen, doch nicht an Halloween. Es kann nicht schaurig genug sein. „What is love?“ “Be my lover”, “Lonely”, “Short dick man”, “It's my life”, “United”, “Barbie girl”, “Eine Insel mit zwei Bergen”, “It's cool, man!”, “Fred come to bed”, “Eins, zwei, Polizei” oder “No limit“. Die DJs Buzz Meyer, Boy Novesia und Joy Trabant wollen an diesem Abend nur eins: Ihre Gäste gruselig unterhalten. Und mal ehrlich, die meisten Refrains dieser Songs kann doch heute noch jeder mitsingen. Die Party beginnt um 22 Uhr und kostet 7 Euro Eintritt. Verkleidete Gäste bekommen eine Gratis-Leck-Muschel.

Der "Strawberry Club" feiert Halloween im beta.02 (Neustrasse 29). Dort treffen sich Freunde, Musikliebhaber, Szenekenner und Tanzbegeisterte. Auch Einsame und Verlorengegangene finden im Club des feinen süßen erdbeerigen Geschmacks und dem Mikroclub-Ambiente immer wieder Freunde und Gleichgesinnte. Zu Halloween werden die Residents Henning Klekamp, Jackie Elles und Senfo ab 23 Uhr House, Electro und Minimal auflegen. Der Eintritt kostet 7 Euro.

Auch abseits von Altstadt und Hafen wird in düsseldorf an Halloween gefeiert. Allerdings gibt es bei der Partyreihe „Groove a Libre” im Rotkompot (Pinienstr. 23c) kein spezielles Grusel-Programm. Die Gäste können sich ab 23 Uhr auf Tech- und Progressive House Tunes vom Ex-Baby-Lover und „Rubbel die Katz”-DJ Ferhat Ince freuen. Dazu gibt es Scary Screaming Beats von Parkhouse-Betreiber Savi und treibende Rhytmen und groovige Loops von DJ Vassili. Der Eintritt kostet 7 Euro.

Krefeld

Auch Krefeld ist fest in Geisterhand. Bei „A Nightmare at Königsburg“ in der Königsburg gibt es das volle Grusel-Programm: Burgunda, Balthasar, Griesula, Sensemann, Merlin, Kracksa und lauter Schreckgestalten - die Party ist also nichts für schwache Nerven und es wird in allen Areas, also auch dem düsterem Kerker aka Katakomben gefeiert. Der Startschuss an der Königstraße 8 fällt um 22 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 zzgl. 2 Euro MVZ.

Der Meilenstein Club (Am Hauptbahnhof 1) lädt unter dem Motto „Halloween Freaks Come out at Night“ zum großen Grusel-Spaß. Die Partygäste werden auf schräge Freaks, heiße Krankenschwestern samt Getränkelabor und aufwändige Halloween-Deko treffen. Besonderes Highlight: Ein richtiger Thriller – mit dem angesagtesten Michael-Jackson-Performer Europas. Als Bonbon werden ausgefallene und schräge Kostüme mit freiem Einlass oder Freigetränken belohnt. Die beste Verkleidung wird ausgezeichnet und mit einem Jahr freien Eintritt fürs Meilenstein belohnt. Musikalisch geht es ebenfalls bunt zu: House, Black Music, Pop, Party-Classics – für fast jeden Geschmack ist etwas dabei. Einlass ist um 22.30 Uhr.

Neuss

Im Neusser Stilvoll Club (Am Konvent 2) wird das Comeback der Eggbeats gefeiert, bei dem der kollektive Wahnsinn wieder Einzug erhält. Das musikalische Ruder wird von niemand geringerem als Andry Nalin übernommen. Die Eggbeats-Urgesteine Florenzo und Henning Klekamp werden ihm dabei mit groovigen Beats zu Seite stehen. Die Party beginnt um 23 Uhr und kostet 7 Euro Eintritt.

Verkleidungen sind im Loft (Büdericher Str. 26) beim dem RedRoom Halloween-Special gefragt. Hexen, Monster, Kürbisfratzen - alle sind willkomen und der Eintritt kostet dann auch nur 5 Euro. Für Frauen ist der Eintritt bis 0 Uhr sogar frei, ansonsten zahlt man 10 Euro. Für gruseligen Sound sorgen Flo Landgraf, Patryk Labentz, Devit, Kenny Rosco und Marco Gazetta. Headliner der Nacht ist Michalis Kuros.

Mönchengladbach

Im Spielplatz Club (Aachenerstraße 17-19) in Mönchengladbach spielt DJ Felicitous einen Musik-Mix mit allem, was die Geister und Hexen auf die Tanzfläche treibt. Und aufgepasst: Verkleiden lohnt sich, denn wer kostümiert kommt, erhält eine spezielle Verzehrkarte, mit der es alle Getränke zum halben Preis gibt. Die Party beginnt um 23 Uhr und der Eintritt kostet 5 Euro.

Moers

Eine der größten Halloween-Partys in NRW steigt im PM in Moers. Und die Gäste müssen sich warm anziehen, denn bereits an der Pforte zum Reich der Dunkelheit werden sie das Grauen der Nacht zu spüren bekommen. Monster, Schreckgespenster und Gestalten die Albträumen entsprungen sein könnten warten dort auf die Partygäste. Das PM verwandelt sich zu einem riesigen Grusel-Schloss. Der Eintritt beträgt 6 Euro und wer vor 23.30 Uhr erscheint, erhält ein Standard-Freigetränk.

Überblick für den 31. Oktober: Die größten Halloween-Partys 2009 Überblick für den 31. Oktober: Die größten Halloween-Partys 2009 Überblick für den 31. Oktober: Die größten Halloween-Partys 2009 Überblick für den 31. Oktober Die größten Halloween-Partys 2009 13 Fotos Best of Nightflash: So gruselig war Halloween 2008 Best of Nightflash: So gruselig war Halloween 2008 Best of Nightflash: So gruselig war Halloween 2008 Best of Nightflash So gruselig war Halloween 2008 21 Fotos TONIGHT präsentiert: NOH Halloween in der Nachtresidenz TONIGHT präsentiert: NOH Halloween in der Nachtresidenz TONIGHT präsentiert: NOH Halloween in der Nachtresidenz TONIGHT präsentiert NOH Halloween in der Nachtresidenz 20 Fotos Einfach Kult!: Rückblick: Halloween 2008 im Les Halles Einfach Kult!: Rückblick: Halloween 2008 im Les Halles Einfach Kult!: Rückblick: Halloween 2008 im Les Halles Einfach Kult! Rückblick: Halloween 2008 im Les Halles 17 Fotos

Quelle: rpo