Überall Baustellen

Altstadt: Planieren statt flanieren

Von |

Bolker- und Flingerstraße, Mertens- und Schneider-Wibbel-Gasse: Das alte Quartier ist derzeit eine riesige Baustelle. Kanalarbeiten werden abgewickelt, vor allem aber wird neues Pflaster verlegt. Nach wie vor ist man verärgert über Fehler beim Verlegen und Fettflecken auf den Steinen. Gemütliches Bummeln bei frühlingshaften Temperaturen in der Altstadt – das wird schwer möglich sein in den kommenden Wochen bis zum 1. Mai. Denn viele Straßen dort sind zur Zeit Baustelle. Kanalarbeiten werden vorangetrieben, vor allem aber arbeiten die Handwerkerkolonnen mit Hochdruck daran, das neue und nach wie vor umstrittene Straßenpflaster zu verlegen.

Dabei nimmt man jedoch möglichst viel Rücksicht auf die Bedürfnisse der Wirte und ihrer Gäste, sagte am Montag Andrea Blome, die Leiterin des Amtes für Verkehrsmanagement und damit zuständig für die Arbeiten zwischen Mühlenstraße und Carlsplatz.

Tagsüber werde mit den Baumaschinen gearbeitet, aber am späten Nachmittag räume man die Baustellen so weit möglich wieder frei, damit Außenterrassen Platz und Ruhe genug haben. „Das klappt auch, davon habe ich mich selbst überzeugt“, sagt Blome.

Kann sein – aber bei diesen Temperaturen stellen Gastronomen ihren Kunden auch gern schon mittags den Stuhl vor die Tür. Wer aber dort Platz nimmt, braucht ein stabiles Nervenkostüm: Unmittelbar neben dem Cappuccino dröhnt der Bagger, Arbeiter schneiden mit kreischenden Sägen Steine auf Maß, tuckernde Generatoren liefern Strom für elektrisch betriebene Geräte.

An diesem Zustand wird sich auch so schnell nichts ändern, denn man arbeitet bis zum Monatswechsel April/Mai mit Hochdruck daran, möglichst weit zu kommen. Denn zum 1. Mai übernimmt der Song Contest einen Teil der Regie in dieser Stadt, mehrere tausende Gäste werden hier unterwegs sein. Und denen will man eine Altstadt bieten, in der nicht gebaggert wird. Jedenfalls nicht mit Maschinen... Man wird daher zu diesem Zeitpunkt die Baustellen einmotten, verkleiden und ruhen lassen bis zum Ende des Sanges-Spektakels.

Ärger um dreckiges Pflaster

Noch nicht abgeschlossen ist der Ärger um die Verschmutzung des neuen Pflasters. Bereits wenige Tage nach der Verlegung waren die Steine verschmutzt und voller Fettflecken. Das wird sich auch nicht ändern, sagten Experten – da, wo nach außen Pizza verkauft wird, fällte immer mal was runter. „Und sie kriegen keinen Stein, der dann nicht fleckig wird!“

Allerdings schwört man auf die Fähigkeiten der Awista, die das regelmäßig wieder beseitigen soll. Wie sich das dann darstellt, ist heute noch nicht absehbar. Um zu demonstrieren, dass man die Steine wieder sauber bekommt, wurden sie nämlich bereits vor Wochen verfugt. Nur mit geschlossenen Fugen funktioniert die Reinigung. Das klappte auch – aber die niedrigen Temperaturen haben die Verfugung zerstört, so dass nachgebessert werden muss.

Das gilt auch für die Bereiche, in denen die Handwerker nicht sauber gearbeitet haben. „Das sind aber nur einige wenige Stellen,“ sagte am Montag Andrea Blome. Dort habe es „Abkantungen“ der falsch verlegten Steine gegeben. Das wird in den kommenden Tage repariert. Auf Kosten der ausführenden Firma, wie es am Montag im Rathaus hieß. Die Stadt werde dafür nichts zahlen müssen.

Das neue Pflaster

Schon bevor man mit der Verlegung begann, hatte es Streit um das neue Pflaster gegeben. Nachdem man einige Muster präsentiert hatte, entschied man sich für einen grauen, glatten Stein. Der gefällt zwar nicht allen, scheint aber robust genug zu sein für hohe Belastung. Ob er sauber zu halten ist, wird sich zeigen.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Düsseldorf: Neues Altstadtpflaster ist schon ganz schmutzig Düsseldorf: Neues Altstadtpflaster ist schon ganz schmutzig Düsseldorf: Neues Altstadtpflaster ist schon ganz schmutzig Düsseldorf Neues Altstadtpflaster ist schon ganz schmutzig 10 Fotos Düsseldorf: Das neue Pflaster in der Altstadt Düsseldorf: Das neue Pflaster in der Altstadt Düsseldorf: Das neue Pflaster in der Altstadt Düsseldorf Das neue Pflaster in der Altstadt 13 Fotos

Quelle: rpo