Unsere Top 10

Ausgehtipps in Mönchengladbach - Teil 2

Unsere Top 10: Ausgehtipps in Mönchengladbach - Teil 2 Unsere Top 10: Ausgehtipps in Mönchengladbach - Teil 2 Foto: Detlef Ilgner
Von |

Unsere Top 10: Ausgehtipps in Mönchengladbach - Teil 1 Unsere Top 10 Ausgehtipps in Mönchengladbach - Teil 1 Zum Artikel » Mönchengladbach steht für Fußball, aber nicht unbedingt für ein aufregendes Nachtleben. Viele der Einwohner fahren zum Partymachen nach Düsseldorf oder Köln, dabei hat die Stadt am Niederrhein eine eigene Szene und tolle Clubs - der Spitzname "MG-Action-Town" ist also durchaus verdient. Im ersten Teil habt ihr bereits fünf coole Tipps bekommen - hier in Teil 2 gibt's noch eine Handvoll obendrauf. Nicht nur für Gladbacher ;-).

Teil 2 der 10 besten Ausgeh- und Partytipps in der kleinen Großstadt

Die Altstadt – der Hot Spot überhaupt

Ein großer Vorteil: Zahlreiche Bars und Clubs reihen sich in der Altstadt aneinander, weite Strecken kann man sich sparen.

6. Die Nacht - feiern im Zwielicht

die-nacht-moenchengladbach-ausnahmezustand-233704 (image/jpeg) Schummriges Licht und Fäden, die von der Decke hängen - Das ist die Nacht. Alternativ ja, Rock nein? Dann die Straße wieder hoch und ab in die Nacht. Wer's nicht kennt, läuft garantiert daran vorbei, denn der Club ist gut getarnt als ganz normales Wohnhaus. Das Schwarz der Nacht wird hier nur von silbernen Ketten und Spiegeln an der Decke unterbrochen und ist stilistisch das völlige Gegenteil der übrigen Clubs in MG. Auf die Ohren gibt’s die volle Dröhnung House, Elektro und Dubstep, gerne auch von DJ-Größen wie Tocadisco. An der Theke sind harte Sachen wie Vodka und Jägermeister angesagt. Wohl bekomm's.

7. Raum 38 - nicht nur für Hipster

Raum 38 - Mönchengladbach Club Raum 38 Mehr Infos » Elektrofans sind auch im Raum 38 schräg gegenüber richtig. Im ehemaligen 38 Grad finden hier in unregelmäßigen Abständen Veranstaltungen der Künstler-Kombo „Kunstgeschwister“ statt, die die Location mit unzähligen LED-Highlights an den Wänden aufpeppten - ein gekonnter Stilbruch zu den kahlen Backsteinwänden. Für Elektro vom Allerfeinsten sorgen die hauseigenen DJs. Events, die man sich im Kalender dick anstreichen sollte.

8. Graefen - sehen und gesehen werden

Am Rande des Alten Marktes liegt das Graefen. 1LIVE Club | Samstag, 21. September 2013 1LIVE Club | Samstag, 21. September 2013 1LIVE Club | Samstag, 21. September 2013 1LIVE Club // Sa 21.09.13 Graefen Clubbing 82 Fotos Der 2010 eröffnete Club erreichte innerhalb kürzester Zeit großen Bekanntheitsgrad, auch über die Grenzen Mönchengladbachs hinaus. Roter Teppich, eine Laser-Show und eine LED unterlegte Bar - das Ambiente zahlt man hier mit, die Preise haben Großstadtniveau. Das lässt sich aber verschmerzen, denn schließich ist was los in MG. Zum Tanz in den Tag der Deutschen Einheit am 2. Oktober sind übrigens die „Disco Boys“ am Start.

9. Y.O.L.O. - der Name ist Programm

„You only live once“ - mit diesem Gedanken im Kopf und einer Vision von mehr Schick und Glamour in MG wurde der Club 2012 gegründet und schraubte die Erwartungen hoch. Stilvoll und elegant wollte man sein, streng an der Tür und sich mit der Konkurrenz aus den Großstädten messen. Y.O.L.O. - Mönchengladbach Club Y.O.L.O. Mehr Infos » Das ist gelungen und fand zahlreiche Fans, vor allem durch namhafte Veranstaltungen wie der „Diamond Lounge“ und Specials, die die Herzen höher schlagen lassen: Freitags ist freier Eintritt, fast jedes Wochenende verlost das Y.O.L.O. Getränke, VIP-Pakete und vieles mehr. Am 2. Oktober wird der Erfolg und der 1. Geburtstag des Clubs standesgemäß gefeiert.

10. Sunside - auf der Sonnenseite des Lebens

Ob zum Vorglühen, Ausklingen oder Frühshoppen: Das Sunside am Alten Markt ist immer eine gute Adresse. Die kleine Bar hat von A wie Aperol Spritz bis Z wie Zombie alles zu bieten, was das Spirituosenherz begehrt. In die Cocktails kommen nur hochwertige Zutaten, und das schmeckt man - am besten in der Happy Hour gleich zwei bestellen, es lohnt sich! Die Bedienung ist sehr aufmerksam und merkt sich bei Stammgästen auch gerne mal das Lieblingsgetränk für den nächsten Besuch vor.