Whoop! ersetzt Absolut Party

3001: Neuer Name, gleiches Konzept

Die „Absolut Party“ ist tot, lang lebe „Whoop!“ Nachtschwärmer, der „Absolut Party“ ein paar Tränen nachweinen wollen, können getrost drauf verzichten. Denn alles was sie an diesem monatlichen Event geschätzt haben, taucht auch bei „Whoop!“ wieder auf. Die Loonatix werden weiterhin ihr Unwesen im Hafenclub treiben, Felix Hild ist noch immer der Control-Master hinter dem VJ-Cockpit und Maxcherry untermalt die gesamte Veranstaltung musikalisch.

Doch damit nicht genug: Jedes Mal wird ein kleinerer oder eventuell auch größerer Star-Gast die DJ-Kabine beglücken und die heißesten Scheiben auf die Plattenteller schmeißen. Den Anfang machen zwei exquisiten Gästen: Vicarious Bliss vom weltweit renommierten Ed Banger Label kommt extra aus Paris angeflogen. Der Franzose ist der Kollege von internationalen Größen wie Justice, Mr.Oizo, Busy P und SebastiAn. DJ Strip Steve muss sich genauso wenig verstecken, denn er ist immerhin Künstler des In-Labels Boysnoize Records. Der zweite Franzose im Bunde versteht es gekonnt Dance-Floor, House und Indie-Tronic brillant miteinander zu verknüpfen - ein Spaß für jedermann.

Und damit auch unsere lieben Nachbarn aus der Domstadt wieder etwas zu feiern haben, gibt es bei der „Whoop!“-Party wieder freien Eintritt für alle Kölner, die einen gültigen Personalausweis an der Kasse vorweisen können.

Whoop! - the party formally known as Absolut Party im 3001, am Samstag den 7. November, ab 23 Uhr, Eintritt bis 0.30 Euro 7, später 9 Euro, für Kölner frei.

Quelle: rpo