Zum Start in den Wonnemonat

Die besten Partys für Tanz in den Mai

Von |

Der 30. April ist einer der wichtigsten Partytermine des Jahres - und so legen sich die Clubs mit ihrem Programm ordentlich ins Zeug. Damit Ihr auf der richtigen Feier landet, verraten wir Euch die besten Events aus Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach und Neuss.

Düsseldorf

Visuelle Effekte, Performer, Live-Acts und Top-DJs: 1989 startete eine der legendärsten Party-Reihen der Region - der NOH-Club. Der "Tanz in den Mai" in der Nachtresidenz ist der Auftakt zum 20. Jubiläumsjahr und bietet mit DJs wie JP Candela, Fredelux, Ignace, Dennis Hurwitz oder Incognito ein gewohnt erstklassiges LineUp. Außerdem treten Sängerin Sarah McKenzie und der Act String'n' Base live auf. Insgesamt stehen drei unterschiedliche Musikareas zur Verfügung und damit ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Los geht’s um 22 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Der Wahl-Berliner DJ Boys Noize feiert seine Premiere im 3001. Außerhalb der Szene hört er auf den Namen Alexander Ridha und wurde 2003 mit der Single "Young Love (Topless)" als Kid Alex bekannt. Support an den Plattentellern bekommt er von den DJs Tapesh, Tom Breu, Maxcherry und Crack-T., während die verrückten Performern Loonatix aus dem Loonyland für Stimmung sorgen. Die Party beginnt um 22 Uhr und der Eintritt kostet 10 Euro.

Am letzten Tag des Aprils wagt die Tonfrequenz einen Schritt Richtung Underground - natürlich mit erstklassigen Acts. Erstmals legt ein "Untoter" in der Rotunde der altehrwürdigen Tonhalle auf: Gerüchten zufolge starb der Pariser Kavinsky 1986 bei einem Autounfall und kehrte 2005 als Zombie-DJ und Produzent zurück. Der Live-Act kommt diesmal aus London: Die Sängerin/Rapperin Goldielocks feiert in Düsseldorf ihre Deutschland Premiere. Das neue Talent mischt Elemente aus Elektro, Grime, Dubstep und Pop und braucht sich mit dem Ergebnis nicht hinter Kolleginnen wie Lily Allen, Uffie oder Lady Sovereign verstecken. Support gibt es von den DJs Freakatronic und Bilderwilderer. Der Startschuss am Ehrenhof 1 fällt um 22 Uhr. Der Eintritt kostet 13 Euro (9 Euro im VVK).

DJ Jeff Samuel ist zum Start in den Wonnemonat bei der Party Particle Riot im Künstlerkeller des Malkastens. Seit Mitte der neunziger Jahre veröffentlicht der US-Amerikaner und Wahlberliner seine stets mit eigentümlichem schräg in der Kurve liegenden Groove ausgestattete House-Musik auf einer kleinen Armee angesagter Plattenlabels. High-End-Schall kommt auch von den Resident-DJs Oliver Hacke und Daniel Fritschi, während fürs Auge Lichtprojektion und -animation von der Optik-Crème de la Crème kommen. Zudem gibt's die neue Scheibe „Colorante EP" des Mexikaners Fax für jeden Besucher als Gastgeschenk. Die Feier fängt um 22.30 Uhr an. Da die Location recht klein ist und letztes Jahr aus allen Nähten platzte, sollten Partygäste nicht allzu spät an der Jacobistraße 6a eintrudeln.

Hiphop-Fans kommen im Monkey’s Club auf ihre Kosten. Die erfolgreiche Partyreihe Crush feiert am 30. April ihr zweijähriges Jubiläum. "Bring the Noise" lautet das Motto und Mission des speziell ausgewählten LineUps, das aus den DJs Giant, Coma, Lovebug Starskee und natürlich den beiden Veranstaltern Charly Murphy und Megablast besteht. Crush wird an diesem Abend die knallenden Beats aus den Siebzigern bis frühen neunziger Jahren wieder zum Leben erwecken. Biggie, Lords of the Underground, Mary Jane Girls, Rick James oder Run DMC gehören zum festen Programm. Feinsten Oldschool gibt es an der Königsallee 36 ab 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro. Auch hier gilt: Wer zu spät kommt, muss sehr lange an der Schlange anstehen.

Black Music mit einer Prise House gibt es bei der Premiere der Partyreihe StarF***ers im Buttershaker an der Worringer Straße 142. Die DJs Phatzo, Bora, Flava Bugg und Beatcrusher werden die stilvolle Szene-Location direkt neben dem Düsseldorfer Hauptbahnhof in ein Tollhaus verwandeln und sich erst zufrieden geben, wenn auch der letzte Partygast zu ihrem Sound tanzt. Das neue Partykonzept dieser Lifestyle-Party wird gehostet von Gin & Juzz. Los geht’s um 22.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Das Les Halles im Alten Güterbahnhof (Schirmerstraße 54) ist berühmt für seine “Tanz in den Mai”-Partys. Ob jüngere oder ältere Semester, wilde Tanzbeine oder gemütliche Lounge-Freunde – die richtige Mischung macht die gute Feier aus. Dazu gibt es funky Sound von den DJs Issan, Frank Wagner und Bruce Robertson. Die Party fängt um 21 Uhr an und kostet 12 Euro Eintritt.

Lange Zeit gehörte das MudiaArt in Essen zu den angesagtesten Clubs im Lande, doch 2006 kam das Aus für die angesagte Location. In Erinnerung an die guten alten Zeiten steigt die „MudiaArt Relighted“-Party im Alma Oberkassel (Willstaetter Str. 16). Ab 21.30 Uhr geht's los.

Auch im zakk wird in den Mai getanzt: Auf zwei Floors sorgen die DJs für optimalen Feiersound. DJ VDE und Alex spielen Charts und Classics aus Rock und Pop. Im Club landet das Beste von Motown über 60er, 70er bis Disco-Funk auf den Plattentellern - das DJane Team Soundsquad legt auf. Die Pforten öffnen sich um 21 Uhr (Eintritt 8 Euro, inklusive Begrüßungsdrink).

„Tanz in den Mai meets Soul Delicious – finest Black Music Clubnight“ lautet das Motto im Checker’s Club an der Kö. Die Resident-DJs Yoscar, Slick und Frizzo machen den Partygästen mit Hiphop, RnB und Soul Dampf und lassen es auf der Tanzfläche brodeln. Für weibliche Nachtschwärmer gibt es einen Begrüßungssekt. Die Club-Pforten öffnen sich um 22.30 Uhr und der Eintritt beträgt 10 Euro.

Das Peaches & Cream groovt ebenfalls in den Mai: An den Decks sorgen James Le Freak mit André LaSalle und Benny Tourneur für Stimmung. Entsprechend dem Anlass wird die Happy Hour bis 24 Uhr verlängert. Die Party steigt ab 21 Uhr (Eintritt 4 Euro).

Neuss

Die letzte „Tanz in den Mai“-Party gibt es nach 14 bewegten Jahren im Tribehouse. Der beliebte Club in Neuss beginnt am 30. April um 22 Uhr sein großes „Closing Weekend“. Zum ersten Teil dieser Abschiedsfeier werden im Mainclub die DJs Timo Maas, Tom Novy und Superlounge an den Plattentellern drehen, während Phil Fuldner und Tapesh im Houseroom mit elektronischer Tanzmusik für Stimmung sorgen. Der Eintritt beträgt 12 Euro.

Krefeld

In Krefeld wird an diesem letzten Donnerstag des Monats in der Königsburg (Königstraße 8) die Zeit zurück gedreht. Die Kö-Burg bietet ein 80ies- und 90ies-Special mit allen Klassikern der Musikgeschichte an. Back to the Roots mit Culture Beat, Frankie Goes to Hollywood und weiteren unvergesslichen Partyhits. Musikwünsche können unter playlist@koenigsburg.de abgegeben werden. Die Retro-Party steigt ab 22 Uhr, Einlass ist ab 21 Jahren und der Eintritt kostet 6 zzgl. 4 Euro MVZ.

Wer in Krefeld lieber zu House und Black Music feiern möchte, ist im Meilenstein (Am Hauptbahnhof 1) gut aufgehoben. Besonderes Special ist hier das Terrassen-Opening. Der Wonnemonat kann also kommen. Der Mainfloor wird von den DJs Kid Kareem und T.K. beschallt, während Dyke & Friends im Club Techno und Minimal auflegen. Um den richtigen Terrassen-Sound kümmert sich Adam Dees. Was darf nicht fehlen? Die Welcome-Bowle für den Mai, Bongoplayer und Performer, die das Programm abrunden. Los geht’s um 22.30 Uhr.

Mönchengladbach

House und Hiphop gibt es im Spielplatz-Club (Aachnerstr. 17 -19) in Mönchengladbach. An den Turntables stehen bei der Diamond-Party die DJs Mauro Mondello, Da Face, während Guru da Beat für Live-Percussions und Mr. Smith für das Saxophon verantwortlich sind. Los geht es um 22 Uhr und der Eintritt kostet 6 Euro.

Rockig geht es dagegen einen Steinwurf entfernt zu. Wer auf Alternative, Indie und natürlich Rock steht, komm auf einen Besuch bei herr rossi (Waldhausener Str. 57 – 61) nicht vorbei. An den Decks stehen die DJs Archetype, Freetz und Luca. Der Startschuss fällt um 23 Uhr und der Eintritt beträgt. 3 Euro.

Die Liste wird in den kommenden Tagen noch ergänzt!

Partytipps in der Region: Hier wird in den Mai getanzt Partytipps in der Region: Hier wird in den Mai getanzt Partytipps in der Region: Hier wird in den Mai getanzt Partytipps in der Region Hier wird in den Mai getanzt 13 Fotos Rückblick: NOH-Tanz in den Mai 2009 Rückblick: NOH-Tanz in den Mai 2009 Rückblick: NOH-Tanz in den Mai 2009 Rückblick NOH-Tanz in den Mai 2009 14 Fotos

Quelle: rpo