Auf ins kühle Nass!

Die besten Freibäder in NRW

Auf ins kühle Nass!: Die besten Freibäder in NRW Auf ins kühle Nass!: Die besten Freibäder in NRW Foto: Shutterstock

Der Sommer ist da! Das bedeutet heiße Temperaturen, stechende Sonne, leckeres Eis und natürlich, dass die Badesaison anfängt. Denn was gibt es Schöneres als an einem Sommertag in das kühle Nass zu springen? Doch die Auswahl ist groß. Wohin, wenn das Thermometer in Düsseldorf und in der Region wieder steigt? Wir verraten es euch!

Die besten Freibäder in Düsseldorf

Rheinbad

Die moderne Variante unter den Freibädern: Auf insgesamt 2000 Quadratmetern Wasserfläche kann man sich im 50-Meter-Becken mit Sprungturm, im Erlebnisbecken mit Rutsche oder in der neuen, hochmodernen 50-Meter-Halle verausgaben.

Wer sich außerhalb des kühlen Nass noch austoben möchte, kann dies auf den Beachvolleyballfeldern oder dem Bolzplatz tun.

Wo: Europaplatz 1, 40474 Düsseldorf. Mit der U-Bahn: Haltestelle "ESPRIT Arena/Messe Nord", mit dem Bus: Haltestelle "Messe Nordeingang".

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8 bis 20 Uhr. Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 9 bis 20 Uhr.

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 4,60 Euro, ermäßigte Karten gibt es für 3 Euro.

Freibad Plantschen Wasser Sommer Sonne Meer Baden Bad Shutterstock (image/jpeg)

Strandbad Lörick

Das Freibad bietet neben der riesigen Liegewiese zwei Schwimmbecken und Felder für Beachvolleyball, Basketball und Fußball. Dank der beinahe 100.000 Quadratmeter großen Fläche findet man hier eigentlich immer eine ruhige Ecke zum ausgiebigen Chillen in der Sonne.

Wo: Niederkasseler Deich 285, 40547 Düsseldorf. 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 6 bis 20 Uhr. Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 9 bis 20 Uhr.

Eintrittspreise: Erwachsene 4,60 Euro, ermäßigt (Studenten) 3 Euro.

Highlight: Der malerische Sandstrand direkt am alten Rheinarm! Besonders am Abend super romantisch!

Freibad Lörick (image/jpeg)

Freibad Kaiserswerth

Das Kaiserswerther Freibad ist klein, aber fein - auf seinen 450 Quadratmetern Schwimmfläche heizt es das Wasser immer auf angenehme 26 Grad auf. Wegen seiner Übersichtlichkeit ist es gerade geeignet für Familien mit Kindern!

Wo: Kreuzbergstraße 33, 40489 Düsseldorf.

Öffnungszeiten: Für alle aktiven Mitglieder: Montag, Mittwoch und Freitag ab 7 Uhr; Dienstag, Donnerstag, Samstag, Sonntag und feiertags ab 8:30 Uhr. Nichtmitglieder sind herzlich willkommen: Samstag, Sonntag und feiertags und in den Ferien ab 10 Uhr. Ansonsten täglich ab 12 Uhr.

Eintrittspreise: Tageseintritt ab 10 Uhr / 12 Uhr: 4,70 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder/Schüler/Studenten bis 27 Jahre (Nachweis erforderlich).

Highlight: Übersichtliches Bad mit angenehmer Wassertemperatur.

Die besten Freibäder in Köln

Stadionbad

Das Stadionbad ist eine kombinierte Hallen- und Freibadlandschaft. In den Jahren zwischen 2009 und 2011 wurden beide Bereiche umfassend saniert. Im Falle des Hallenbades fand sogar ein kompletter Neubau mit integrierter Saunalandschaft statt.

Das Freibad verfügt über ein 50 Meter-Sportbecken, ein 50 Meter-Freizeitbecken mit Strömungskanal sowie Breitrutsche und ein Kinderbecken mit Sonnensegel und Schiffchenkanal. Außerdem gibt es im Außenbereich des Stadionbads ein eigenes Sprungbecken mit 1 Meter- und 3 Meter-Brett sowie 5 Meter-, 7,5 Meter- und 10 Meter-Sprung-Turm.

Wo: Olympiaweg 20, 50933 Köln.

Öffnungszeiten: Badelandschaft: Montag, Mittwoch, Freitag: 6:30 - 21 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag: 9 - 21 Uhr. Freibad (während der Saison): Montag bis Freitag: 13 - 20 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertag: 10 - 20 Uhr.

Eintrittspreise: Tagestarif: 4,60 Euro; Sommertarif: 5,50 Euro, Frühschwimmer- und Spättarif: 4 Euro; Früh- und Spät-Sommertarif: 4,90 Euro. Alle weiteren Preise findet ihr auf der Homepage.

Highlight: Sprungtürme, Rutsche und Strömungskanal - was will man mehr?

Düsseldorfer Bäder: „Das schönste Freibad in Nordrhein-Westfalen“ Düsseldorfer Bäder „Das schönste Freibad in Nordrhein-Westfalen“ Zum Artikel »

Zündorfbad

Das Zündorfbad bietet Freizeitbecken und ein Sprungbecken, Liegewiesen und einen Grillplatz. Dieses Freibad ist der Tipp für Frostbeulen: Wem es draußen nicht warm genug ist, der kann in der Saunalandschaft Ruhe und Erholung finden. Im Vierjahreszeitenbecken kann man außerdem immer entspannt bei 30 Grad Celsius schwimmen.

Wo: Groov/Trankgasse 10 a, 51143 Köln. Mit dem KVB: Haltestelle "Zündorf"/"Zündorf Kirche"/"Zündorf Altersheim".

Öffnungszeiten: Samstag bis Montag und Donnerstag 10 bis 20 Uhr, Dienstag, Mittwoch, Freitag 6.30 –bis 20 Uhr.

Eintrittspreise: Erwachsene 5,50 Euro, Früh-/Spättarif 4,90 Euro.

Highlight: Die 80 Meter lange Wildwasserrutsche! Die macht nicht nur Kindern Spaß.

Freibad_Becksen_Beispiel (image/png)

Waldbad Dünnwald

Wie der Name sagt, liegt das Waldbad Dünnwald direkt am Wald. Von Bäumen umgeben könnt ihr in einem Schwimmer- und in einem Nichtschwimmerbecken herum paddeln, für Kinder gibt es einen Spielplatz, ein Planschbecken sowie einen nahen Minigolfplatz. Wer etwas Action liebt hat außerdem mehrmals im Jahr die Möglichkeit an Open-Air Konzerten teilzunehmen.

Wo: Peter-Baum-Weg 20, 51069 Köln

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 6:30 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet, letzter Einlass: 19:00 Uhr. Samstag und Sonntagvon 9 bis 20 Uhr geöffnet , letzter Einlass: 19 Uhr. Bei schlechtem Wetter schließt das Bad bereits um 15 Uhr.

Eintrittspreise: Erwachsene ab 18 Jahren zahlen 6 Euro, Ermäßigte Karten gibt es für 3,50 Euro und Kinder unter 4 Jahren brauchen keinen Eintritt zu zahlen.

Highlight: Viele schattige Plätzchen durch die Bäume und zwei große Becken.

Die besten Freibäder im Ruhrgebiet

Stenkhoffbad

Das Stenkhoffbad ist ein kleines aber sehr feines Familienfreibad. Das Kinderbecken mit der kleinen Rutsche und tolle Wasserspielmöglichkeiten in Form von verschiedenen Tieren machen den ganz kleinen Freibadbesuchern großen Spaß. Außerdem gibt es Spielgeräte für die Wasserratten, die auch mal über die Wiesen toben möchten. Auch für die Großen hat das Freibad an der Stenkhoffstraße ein großes Schwimmerbecken sowie einen Fußballplatz und zwei Beachvolleyballplätze.

Wo: Stenkhoffstraße 135, 46240 Bottrop.

Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 19 Uhr.

Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 4,20 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: 2,60 Euro und Kinder bis 8 Jahre (in Begleitung eines Erw.): 1,60 Euro. Besonderheit: In den Sommerferien haben Bottroper Schüler-/innen mit Schülerausweis und Kinder bis 6 Jahren freien Eintritt.

Highlight: Viele Spielmöglichkeiten für Kinder und zwei Beachvolleyballplätze.

Freibad Eis Junge symbol platzhalter (image/jpeg)

Freibad Vonderort in Oberhausen

Komplett neu gestaltet startete das Freibad Vonderort am 15. Juni in die Badesaison 2019: eine breite, familienfreundliche Rutsche ersetzt das alte Exemplar, der Spray Park mit Sonnensegel verspricht Badespaß für die kleinen Gäste, es gibt eine Volleyballanlage, einen neuen Imbiss und generalüberholte Umkleiden. Das Highlight von damals erstrahlt auch heute im neuen Glanz: Im Wellenbad kann man sich bequem treiben lassen.

Wo: Revierpark Vonderort, Bottroper Straße 322, 46117 Oberhausen-Osterfeld

Öffnungszeiten: Täglich von 10 bis 19 Uhr.

Eintrittspreise: Kinder unter 1 Meter Körpergröße zahlen 1 Euro, Kinder 3,50 Euro und Erwachsene 5 Euro.

Highlight: Kinder freuen sich über den schattigen Kinderbereich - Sonnensegel sei Dank!

Werksschwimmbad auf der Kokerei Zollverein

Absolut ungewöhnlich und in jedem Sommer der Renner ist das Werksschwimmbad auf der Kokerei Zollverein. Der 5x12 Meter große Pool befindet sich am Kopf der Koksofenbatterie 9 und besteht aus zusammen geschweißten Überseecontainern. Sonnendecks aus Holz bilden die Liegefläche. Einzigartig!

Wo: Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen

Öffnungszeiten: Nur vom 13.07.-01.09.2019: täglich 12 bis 20 Uhr (bei passendem Wetter)

Eintrittspreise: freier Eintritt.

Highlight: Einzigartiges Schwimmerlebnis im ehemaligen Zentrum der Schwerindustrie.

Planschvergnügen, riesige Rutschen und heiße Saunen: Die schönsten Spaßbäder in NRW Planschvergnügen, riesige Rutschen und heiße Saunen Die schönsten Spaßbäder in NRW Zum Artikel »

Süße Abkühlung: Die besten Eiscafés in Düsseldorf Süße Abkühlung Die besten Eiscafés in Düsseldorf Zum Artikel »

Sommerzeit ist Grillzeit!: Das sind die schönsten Grillplätze in Düsseldorf Sommerzeit ist Grillzeit! Das sind die schönsten Grillplätze in Düsseldorf Zum Artikel »

Die große Übersicht: Kirmes-Highlights in NRW Die große Übersicht Kirmes-Highlights in NRW Zum Artikel »

Adrenalin-Kick: Die besten Freizeitparks in der Nähe von Düsseldorf Adrenalin-Kick Die besten Freizeitparks in der Nähe von Düsseldorf Zum Artikel »