50 Spielorte, 2000 Künstler, 1 Ticket

Die ExtraSchicht lockt wieder ins Ruhrgebiet

50 Spielorte, 2000 Künstler, 1 Ticket: Die ExtraSchicht lockt wieder ins Ruhrgebiet 50 Spielorte, 2000 Künstler, 1 Ticket: Die ExtraSchicht lockt wieder ins Ruhrgebiet Foto: Joshua Belack
Von |

200.000 Besucher, 50 Spielorte, 22 Städte, eine Nacht: Seit 2001 setzt die ExtraSchicht, die Nacht der Industriekultur, die Metropole Ruhr in Szene. Am Samstag, 29. Juni, geht die ExtraSchicht in die nächste Runde.

ExtraSchicht 2019 - das erwartet euch

30.000 Gäste und rund 100 Programmpunkte machten damals den Anfang. Heute bespielen, immer am letzten Samstag im Juni von 18 bis 2 Uhr, jährlich rund 2000 Künstler ehemalige Industrieanlagen, Museen und Landmarken und füllen auf diese Weise das Prinzip der Industriekultur mit Leben.

Auf dem Programm stehen mittlerweile rund 500 Events, von klassischer Musik über Theater, Comedy und Sonderführungen bis hin zum Höhenfeuerwerk. Dabei bietet die ExtraSchicht insbesondere der Freien Szene und jungen Künstlern eine hervorragende Präsentationsplattform.

ExtraSchicht (image/jpeg) Der JunkYard in Dortmund ist eine Eventlocation auf dem Gelände eines ehemaligen Schrottplatzes.

5 Programm-Highlights zur ExtraSchicht

Zur ExtraSchicht erweckt der Landschaftspark Duisburg-Nord die Arbeitswelt eines Hüt-tenwerks wieder zum Leben. Besonders schön: Das Feuerwerk vor illuminierter Hochofenkulisse - hier findet die Nacht der Industriekultur traditionell ihren glanzvollen Höhepunkt. Per Bus geht es für die Besucher vorbei an Hochöfen, Stahl- und Walzwerken und mitten hinein in die produzierende Stahlindustrie.

Abenteuer Stahl bei Thyssenkrupp in Duisburg: Exklusiv zur ExtraSchicht gewährt auch die Stahlsparte von Thyssenkrupp wieder Einblicke in ihr Duisburger Werksgelände - Herz des Unternehmens mit rund 12.000 Beschäftigten.

Musik, Kabarett, Straßentheater, Ausstellungen, Führungen und Installationen: Zeche Zollverein in Essen legt unter der Devise "100 Jaher Bauhaus" zur ExtraSchicht in Sachen Kultur und Kreativität die Messlatte sehr hoch. Insgesamt sind 100 regionale und internationale Künstler in der Nacht der Industriekultur auf dem Gelände unterwegs - hier gibt's an jederEcke twas zu entdecken.

Stiftsquellwerk in Dorsten: Am 29. Juni gewährt das traditionsreiche Familienunternehmen erstmals zur ExtraSchicht einen Blick hinter die Kulissen. Hier stehen Flaschen Schlange, Kästen rattern übers Band und das Wasser kommt nicht aus dem Hahn, sondern direkt aus der Erde. Prost!

Zeche Rheinpreußen Schacht IV in Moers: Das gibt's nicht alle Tage - ehemalige Bergleute führen durch die Zeche in Moers, erzählen von ihrer Zeit unter Tage und dazu gibt's Lichtinstallationen und Musik.

Tickets für das Event

Die Tickets für die Nacht der Industriekultur kosten im Online-Shop 17 Euro.

Ruhrpott-Romantik und grüne Oasen: Diese 10 Spots in Duisburg müsst ihr gesehen haben Ruhrpott-Romantik und grüne Oasen Diese 10 Spots in Duisburg müsst ihr gesehen haben Zum Artikel »

CentrO-Guide, Sehenswürdigkeiten, Restaurants: Willkommen in Oberhausen! CentrO-Guide, Sehenswürdigkeiten, Restaurants Willkommen in Oberhausen! Zum Artikel »

Wer ist mit dabei?

  • Landschaftspark Duisburg-Nord
  • Innenhafen Duisburg
  • Museum der Deutschen Binnenschifffahrt, Duisburg
  • Thyssenkrupp, Duisburg
  • Neu: LVR-Industriemuseum Peter-Behrens-Bau, Oberhausen
  • Gasometer Oberhausen
  • Ludwiggalerie Schloss Oberhausen
  • Theater an der Niebuhrg, Oberhausen
  • Neu:Stadthalle Mülheim an der Ruhr
  • Alte Dreherei, Mülheim an der Ruhr
  • Aquarius Wassermuseum, Mülheim an der Ruhr
  • Kreativ.Quartier Lohberg, Dinslaken
  • Rheinpreußen Schacht IV, Moers
  • UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen
  • Zeche Carl und Maschinenhaus Essen
  • Neu: Funke Druckzentrum Essen
  • Nordsternpark Gelsenkirchen
  • Tetraeder Bottrop, Halde Beckstraße
  • Zukunftsstandort Ewald, Herten
  • Schlägel & Eisen, Herten
  • Umspannwerk Recklinghausen – Museum Strom und Leben
  • Chemiepark Marl
  • CreativQuartier Fürst Leopold, Dorsten
  • Stiftsquelle, Dorsten
  • Jahrhunderthalle Bochum
  • Privatbrauerei Moritz Fiege, Bochum
  • LWL-Industriemuseum Zeche Hannover, Bochum
  • Eisenbahnmuseum Bochum
  • LWL-Museum für Archäologie, Herne
  • Flottmann-Hallen, Herne
  • Kulturbrauerei Hülsmann, Herne
  • LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen
  • Neu: Feuer.Wehrk, Hattingen
  • LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Witten
  • Neu: Burgruine Freiheit, Wetter (Ruhr)
  • LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, Dortmund
  • Neu: Nahverkehrsmuseum Dortmund
  • Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität
  • Deutsches Fußballmuseum, Dortmund
  • Künstlerhaus Dortmund
  • Kulturort Depot, Dortmund
  • Brauerei-Museum, Dortmund
  • Hoesch-Museum, Dortmund
  • Parkbad Süd, Castrop-Rauxel
  • LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg, Waltrop
  • Haus Opherdicke, Holzwickede
  • Lindenbrauerei, Unna
  • CreativRevier Heinrich Robert, Hamm
  • Elbershallen, Hagen

Was ist los in Düsseldorf?: Unsere Event-Tipps fürs Wochenende Was ist los in Düsseldorf? Unsere Event-Tipps fürs Wochenende Zum Artikel »