#missionfernwehstillen

Mit Julia aus Köln vier Monate durch Europa reisen

#missionfernwehstillen: Mit Julia aus Köln vier Monate durch Europa reisen #missionfernwehstillen: Mit Julia aus Köln vier Monate durch Europa reisen Foto: Screenshot Instagram (Juliaslieblinge)

Vier Monate mit dem VW-Bus durch Europa reisen. Alleine. Julia Breuer hat es getan und lässt uns mit ihrem Instagram-Account "Juliaslieblinge" an ihrem Abenteuer teilhaben.

"Wilma und ich sind abfahrbereit. Abenteuer, here I come! Die Helden der letzten Wochen und Monate: meine Eltern", mit diesen Worten begann Julias Tour durch Europa. 6. Mai 2018, der erste Instagram-Post einer langen Reise...Österreich, Slowenien, Kroatien, Italien, Frankreich, Spanien, Norwegen: Im Mai ist die Julia Breuer mit ihrem VW-Bus, der den schönen Namen Wilma trägt, losgedüst.

Die gelernte Veranstaltungskauffrau hat die vergangenen drei Jahre als Eventmanagerin gearbeitet und Ende letzten Jahres ihren Job gekündigt, wie sie dem Magazin "Femtastics" in einem Interview verriet. Julia wollte eine Auszeit, Europa kennenlernen, ihr Fernweh stillen. Mit Wilma sollte es vier Monate durch Europa gehen. Alleine. An fremde Orte. In die Natur. Ans Meer. In den Wald. Gesagt, getan. Und von Köln aus ging's raus in die Welt!

Bildergeschichten oder ein Coffee-Dance

Doch ganz allein war Julia dann doch nicht. Übers Netz haben sich ihr immer mehr Menschen angeschlossen und sie auf ihrer Reise begleitet. Mittlerweile zählt ihr Instagram-Account über 20.000 Fans, die fast täglich mit neuen "Bildergeschichten", einem gute Laune "Coffee-Dance", "Homestorys" aus Wilma oder Fotos mit dem #missionfernwehstillen versorgt werden. Immer ganz persönlich, nah dran, romantisch, lustig und authentisch. Dazu gibt’s Tipps zum Campen, Fotografieren und Verreisen mit dem Bus. Gerade verbringt Juli die letzte Woche ihrer Reise in Dänemark, bevor’s wieder zurück ins Rheinland geht.

Den Bus hat Julia übrigens zusammen mit ihrem Vater und ihrem Opa umgebaut. Entstanden ist eine super gemütliche Wohnung auf Rädern. Da hängen Gardinen vor den Fenstern, Lampinons an der Decke und Polaroid-Bilder von der Reise an den Wänden. Und auch nach Julias Ausflug soll Wilma weiter auf Tour gehen. "Als nächstes wollen meine Eltern mit ihr verreisen", verriet sie im Interview weiter. Und auch Julia plant bereits ihren nächsten Trip. Vielleicht geht's im kommenden Jahr mit Wilma für mehrere Wochen nach Island – also wir wären dabei ;-).

Hier gibt's ein paar Eindrücke von Julias uns Wilmas Reise. Für mehr einfach auf ihrem Instagram-Account vorbeischauen.