Zeche Zollverein, Grugapark und Baldeneysee

Ein Ausflug nach Essen ins Ruhrgebiet

Zeche Zollverein, Grugapark und Baldeneysee: Ein Ausflug nach Essen ins Ruhrgebiet Zeche Zollverein, Grugapark und Baldeneysee: Ein Ausflug nach Essen ins Ruhrgebiet Foto: Mankinnovation / Shutterstock.com

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Heute nehmen wir euch mit ins Ruhrgebiet und zeigen euch, was Essen außer alter Zechen und verwahrloster Brachen zu bieten hat.

In Essen trifft Ruhrgebiets-Charme auf riesige Erholungsgebiete und jede Menge Kultur. Stählener Zechen auf große Seen und bekannte Museen mit tollen Ausstellungen. Essen ist eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr. Sie ist nach Köln, Düsseldorf und Dortmund die viertgrößte Stadt in NRW.

Hier im Revier ist richtig was los

Berichten überregionale Zeitungen oder Fernsehsender über Essen oder den Pott im Allgemeinen, kommt das Ballungsgebiet im Westen von Deutschland nicht gut weg. Dann geht es um Abstieg, um die graue Gegenwart und eine genauso graue Zukunft, doch all das lassen wir heute hinter uns und blicken nach vorne, picken uns die Perlen raus und präsentieren die Stadt Essen in ihrem Sonntagsoutfit.

Das sind die Top-Sehenswürdigkeiten in Essen

Zeche Zollverein

Zeche Zollverein (image/jpeg) Ein Wahrzeichen von Essen.

Noch zu Betriebszeiten wurde die Zeche Zollverein in Essen zur "schönsten Zeche der Welt" ernannt. Heute ist das Industriedenkmal Zollverein an der Bullmannaue 11 die erste und bislang einzige Welterbestätte im Ruhrgebietund eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Besucher können dort täglich Geschichte, Design, Architektur, Kulturangebote und vieles mehr an einem der faszinierendsten Orte der Industriegeschichte entdecken.

Bei Führungen im Denkmalpfad Zollverein, den im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen der Zeche und Kokerei, folgen Besucher dem "Weg der Kohle" von der Förderung bis zur Verkokung. Das ist Ruhrgebiet, schaut's euch an!

Grugapark

Grugapark Essen (image/jpeg) Themengärten, ein Gradierwerk zum "frische Salz-Luft schnuppern" und eine Freilichtbühne machen den Park zu einem Must-Visit in Essen!

Weiter geht's in eine der grünen Lungen der Stadt. Der Grugapark besticht durch riesige Rasenflächen, Abenteuerspielplätze, Badminton- und Beachvolleyballplätze, einen Streichelzoo und eine Freiflughalle. Die Parkanlage im Stadtteil Rüttenscheid ist rund 70 Hektar groß. 40 Skulpturen und Plastiken – darunter Werke von Henry Moore, Auguste Rodin und Alfred Hrdlicka – machen den 1929 eröffneten Park zudem zu einer riesigen Freiluft-Galerie. Wer Erholung sucht und nebenbei noch ein wenig Kultur schnuppern möchte, ist hier genau richtig ;-).

Baldeneysee

Raus auf's Wasser! Der Essener Baldeneysee, 1931 als Wasserreservoir und zur Klärung des Ruhrwassers aufgestaut, ist heute ein Erholungsgebiet, das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Einmal jährlich trifft sich hier im Stadtteil Bredeney die Elite der deutschen Segler hier zur Essener Woche, der größten deutschen Binnensee-Regatta.

Fett-burningen with a view: Die rund 15 Kilometer lange Runde um den See könnt ihr super mit Inlineskates, zu Fuß oder per Fahrrad zurückzulegen. Wer es bequemer mag, lernt die bewaldeten See- und Ruhrufer von den Schiffen der "Weißen Flotte" aus kennen, oder chillt sich einfach auf die Wiese und genießt den Ausblick.

 

Ein Beitrag geteilt von Michael (@krdigital) am 10. Sep 2017 um 5:36 Uhr

Essener Aussichten - die Stadt von oben

Um Essen einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen, geht's hoch hinaus. Von diesen Aussichtspunkten habt ihr einen tollen Blick über die Ruhrgebietsstadt: Aussichtspunkt Freiherr-vom-Stein-Straße, Aussichtspunkt auf dem Pasberg, Byfanger Wasserturm, Fünfkirchenblick, Korte Klippe, Krupp-Park Nord, Ruhrblick oder Volkspark Phoenixhalde.

Historische Stadtteile Essen Kettwig und Essen Werden

Essen Kettwig Ruhrgebiet (image/jpeg) Ist das wirklick in Essen?

Hö? Sind wir wirklich noch in Essen? Aber ja! Essens jüngster Stadtteil wurde 1975 eingemeindet. Bis heute hat Kettwig sich den Charakter des alten Städtchens mit den zahlreichen Fachwerkhäusern aus dem 17. bis 19. Jahrhundert und verwinkelten Gassen bewahrt.

Und auch der Stadtteil Werden im Süden von Essen begeistert mit einem historischen Zentrum mit alten Fachwerkhäusern und kleinen Gässchen. Attraktive Geschäfte, schöne Cafés und Restaurants machen Werden zum perfekten Spot für einen Tagesausflug.

Folkwang Museum

Jetzt gibt's Kultur! Das Folkwang Museum in Essen zählt zu den bedeutendsten Kunstmuseen Deutschlands. Es verdankt seinen Ruf den tollen Sammlungen deutscher und französischer Malerei und Skulptur des 19. Jahrhunderts, verschiedener Kunstrichtungen des 20. Jahrhunderts wie Kubismus, Abstrakter Kunst und Expressionismus sowie der Kunst nach 1945, der Fotografie und der Grafik. Regelmäßige Wechselausstellungen prägen das Programm des Museums am Museumsplatz 1.

Red Dot Museum

Nächster Stop: Design vom Feinsten! Auf fünf Etagen zeigt das red dot design museum in Essen die weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs. Auf einer Ausstellungsfläche von gut 4000 Quadratmetern werden heute ausschließlich aktuelle Produkte gezeigt, die der ein oder andere von euch bestimmt auch selber zu Hause hat.

Ihr findet das Museum an der Gelsenkirchener Straße 181.

Villa Hügel

Villa Hügel (image/jpeg)

Inmitten einer 28 Hektar großen Parklandschaft mit Blick über den Baldeneysee liegt die Villa Hügel. 1868 von dem Industriellen Alfred Krupp entworfen und 1873 fertig gestellt, diente sie bis 1945 der Unternehmerfamilie Krupp als Wohnsitz. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Villa nicht mehr als Wohnhaus genutzt. Die Villa Hügel, ein Symbol für die Industrialisierung Deutschlands, steht heute der Allgemeinheit zur Verfügung. Zahlreiche repräsentative Räume im "Großen Haus" sind zur Besichtigung freigegeben.

Grillo Theater Essen

Das Grillo-Theater ist seit 1988 die Hauptspielstätte des Schauspielensembles in Essen. Das Theater am Theaterplatz 11 hat seinen Ursprung im 1892 eröffneten und vom Essener Unternehmer und Industriellen Friedrich Grillo gestifteten Stadttheater.

 

Ein Beitrag geteilt von Tina L. (@tinapupina) am 26. Jul 2017 um 13:09 Uhr

Philharmonie Essen

Die Philharmonie Essen findet ihr an der Huyssenallee 53. Der früherer Saalbau ist ein Konzerthaus im Essener Südviertel und heute Sitz der Philharmonie Essen mit angegliederten Gastronomie- und Veranstaltungsbereichen. Im Programm findet ihr Oper, Ballett, Schauspiel und natürlich Konzerte der Philharmoniker.

Wo essen in Essen?

Essen beim Sternekoch: Restaurant Schote von Nelson Müller an der Emmastraße 25.

Für Amerika-Fans: Road Stop an der Meisenburgstraße 255.

Alles Burger oder was? Hans im Glück an der Rüttenscheider Straße 203.

Für Pizza-Hungrige: L'Osteria an der Rüttenscheider Straße 187 - 189.

Hier findet ihr weitere Tipps für Tages- oder Wochenendausflüge:

Ruhrpott-Romantik und grüne Oasen: Diese 10 Spots in Duisburg müsst ihr gesehen haben Ruhrpott-Romantik und grüne Oasen Diese 10 Spots in Duisburg müsst ihr gesehen haben Zum Artikel » Tipps und Wissenswertes für die Reise nach Tschechien: Der perfekte Städtetrip nach Prag Tipps und Wissenswertes für die Reise nach Tschechien Der perfekte Städtetrip nach Prag Zum Artikel » Essen, Trinken, Sightseeing: 10 Must-Sees für die Bundesstadt Bonn Essen, Trinken, Sightseeing 10 Must-Sees für die Bundesstadt Bonn Zum Artikel »

... und wenn's mal weiter weggehen soll:

Unsere Tipps für den Traum-Urlaub: Reise nach Japan Unsere Tipps für den Traum-Urlaub Reise nach Japan Zum Artikel »