Velbert-Guide, Sehenswürdigkeiten

Ein Ausflug nach Velbert ins bergische Land

Velbert-Guide, Sehenswürdigkeiten: Ein Ausflug nach Velbert ins bergische Land Velbert-Guide, Sehenswürdigkeiten: Ein Ausflug nach Velbert ins bergische Land Foto: Shutterstock

Velbert? Ist das nicht diese Stadt mit den Schlössern und Beschlägen? Mehr als das scheint bei den meisten Menschen nicht hängen zu bleiben, wenn sie Velbert hören. Dabei hat das Herz des niederbergischen Landes sehr viel mehr als nur schnöde Schlösser und Beschläge zu bieten.

Im bergischen Land liegend hat Velbert mit seinen 84.000 Einwohnern eine nicht zu verachtende Größe erreicht. Auch wenn die Industrie mit der Schlösser- und Beschlägeproduktion das hervorstechende Merkmal Velberts ist, gibt es hier viel Natur zu entdecken. Rund 240 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege in herrlicher Naturlandschaft, sowie eine Vielzahl von Sport- und Freizeiteinrichtungen laden zum Entspannen ein.

Das sind die Top Sehenswürdigkeiten in Velbert

Altstadt

Die Altstadt in Langenberg gilt als absoluter Geheimtipp, denn hier findet sich eine der schönsten historischen Altstädte der Region! Beim Betreten von Langenberg offenbart sich einem ein malerischer Einblick in verwinkelte Gassen. Die liebevoll ausgestatteten Häuser laden zum Staunen ein.

Sehenswert sind außerdem die Evangelische Pfarrkirche von 1726 mit einer geschnitzten Kanzel und die 1877 erbaute, neue Evangelische Kirche, welche durch ihre eindrucksvolle Dachkonstruktion aus dem städtischen Panorama hervorsticht.

Elfringhauser Schweiz

Die Elfringhauser Schweiz ist das beliebteste Naherholungsgebiet in Velbert-Langenberg. Es erstreckt sich über die Grenzen Velberts hinweg bis nach Hattingen und Wuppertal. Auf den ausgeschilderten Rundwanderwegen bieten sich wunderschöne Aussichten in der leicht hügeligen und abwechslungsreichen Landschaft.

Daher hat das Gebiet im übrigen auch seinen Namen "Elfringhauser Schweiz". Klar, die hügelige Landschaft ist nicht mit der echten Schweiz vergleichbar, aber verstecken braucht sich die schöne Gegend trotzdem nicht!

Zeche Zollverein, Grugapark und Baldeneysee: Ein Ausflug nach Essen ins Ruhrgebiet Zeche Zollverein, Grugapark und Baldeneysee Ein Ausflug nach Essen ins Ruhrgebiet Zum Artikel »

Sender in Langenberg

Wer gerne Spazieren geht und sich für Fernsehen interessiert, sollte dem Sender in Langenberg unbedingt einen Besuch abstatten. Bereits im Januar 1927 ging der erste große Rundfunksender auf dem 245 Meter hohen Hordtberg in Langenberg auf Sendung. 1948 wurde der bis dahin von der Post betreute Sender dem neu gegründeten Nordwestdeutschen Rundfunk übergeben. Dieser baute den Sender bis 1950 zum Fernsehsender für bald 11 Millionen Menschen aus.

Aufgrund seiner Lage ist der Sender ein beliebtes Ausflugsziel, denn um den Hordtberg befinden sich viele sehenswerte Wanderwege!

Herminghauspark

Wer keine Lust auf Kultur hat, kann sich im Herminghauspark entspannen. Die Hauptwege sind beleuchtet, bequeme Bänke laden zum Verweilen ein und komfortable Wege machen einen Spaziergang zum Vergnügen – genau das macht den Park aus! Weitere Highlights sind das Tiergehege und die Minigolfanlage.

Im Tiergehege findet sich für jeden Tierliebhaber etwas - Esel, Mini-Shettlandponys, Ziegen, Schafe, aber auch Schweine sind zutraulich und teilweise handzahm. Für Kinder ist der 1,2 Kilometer lange Rundweg mit elf Spielstationen besonders schön. Des weiteren können sich die Kleinen auf den großen Spielplatz freuen, der sich auf über 6000 m² erstreckt und mit seinen Wasserspielmöglichkeiten besonders an heißen Tagen für Erfrischung sorgt.

Wer sich genauer informieren möchte, findet auf der offiziellen Homepage umfassende Informationen.

Herminghauspark Velbert (image/jpeg)

Kletterpark Wald Abenteuer

Für all diejenigen die sich austoben wollen, ist der Kletterpark Velbert das richtige Ausflugsziel. Mehr als 60 Kletterherausforderungen und 6 Riesenseilrutschen hat der Park zu bieten. Der Waldkletterpark als Top-Kletterattraktion bietet Spaß, Adrenalin und ein überragendes Naturerlebnis. 2012 erhielt der Kletterpark als einer von nur 8 Parks bundesweit das begehrte IAPA Qualitätssiegel in Gold. Kinder ab 9 Jahren mit einer Größe von 1,40 Meter, aber auch Erwachsene, können sich auf mehr als 5 Hektar Waldfläche freuen.

Highlights des Parks sind neben den Riesenseilrutschen, der Tarzansprung und der Banana-Jump. Eine weitere Besonderheit des Kletterparks ist die Möglichkeit für kleine Kinder die Baumwipfel zu erkunden. Im Kinderparcours können durch eine durchgehende Sicherung die Kinder ab einem Alter von 4 Jahren die Bäume erklettern. Die einzige Beschränkung dabei ist, dass die Kinder 1 Meter groß sein müssen.

Mehr findet ihr auf der offiziellen Homepage des Velberter Kletterparks

Kletterpark (image/jpeg)

Schloss Hardenberg

Für Kulturfreunde und Schloss-Enthusiasten ist das ehemalige Wasserschloss aus dem 13. Jahrhundert empfehlenswert. Schloss Hardenberg besteht aus dem Hauptschloss und einer südlich davon gelegenen Vorburg. Beide Teile lagen früher auf eigenen Inseln und sind heute von einer wunderschönen Parkanlage umgeben.

Wer das schöne Schloss besucht muss natürlich nicht auf Snacks oder Getränke verzichten. Für das leibliche Wohl sorgt im Bistro des Ostflügels von Freitag bis Sonntag, sowie an den Feiertagen, das "Hardenberger Plan C" - Schlosscafé & Catering.

Schloss Hardenberg Velbert (image/jpeg)

Hier kommt ihr zur offiziellen Homepage von Schloss Hardenberg

Wallfahrtsdom in Neviges (Mariendom)

Wer religiös ist oder sich für die Architektur von Gotteshäusern interessiert, kann in Neviges den ungewöhnlichen Mariendom bestaunen. 1968 entstand der Dom aus der genialen Idee von Gottfried Böhm. Er erschuf ein modernes Bauwerk, welches als einer der bedeutendsten Beispiele neuzeitlicher Kirchenarchitektur gilt.

Aber woher kommt eigentlich das Interesse für den Dom? Schon seit 1681 pilgern zahlreiche Gläubige zum Gnadenbild der Unbefleckten Empfängnis Marias am Hardenberg. Nach dem Kölner Dom ist der Mariendom die zweitgrößte Kirche im Erzbistum, in der sagenhafte 6.000 Menschen Platz finden. Auch wenn der moderne Betonbau zunächst nicht bei jedem Anklang findet, prägt er inzwischen das Stadtbild von Neviges. Wer sich umfassender informieren möchte kommt hier zur offiziellen Homepage des Mariendoms

Mariendom Velbert (image/jpeg)

Haus Stemberg

Wer in Velbert gut essen möchte, sollte unbedingt Haus Stemberg einen Besuch abstatten. Zwischen den Stadtteilen Neviges und Langenberg, liegt das Restaurant des Fernsehkochs Walter Stemberg. Mit über 600 Fernseh- und 2000 Radiosendungen, sowie als Autor von 21 Kochbüchern hat der erfolgreiche TV-Koch sein Restaurant bundesweit bekannt gemacht. Für gleichbleibende Qualität und Gastfreundlichkeit ist das Haus Stemberg in allen namhaften Restaurantführern ausgezeichnet.

Von Fußball-Kult bis Gartenschau: Diese 10 Spots in Dortmund müsst ihr gesehen haben Von Fußball-Kult bis Gartenschau Diese 10 Spots in Dortmund müsst ihr gesehen haben Zum Artikel »

CentrO-Guide, Sehenswürdigkeiten, Restaurants: Willkommen in Oberhausen! CentrO-Guide, Sehenswürdigkeiten, Restaurants Willkommen in Oberhausen! Zum Artikel »

Ruhrpott-Romantik und grüne Oasen: Diese 10 Spots in Duisburg müsst ihr gesehen haben Ruhrpott-Romantik und grüne Oasen Diese 10 Spots in Duisburg müsst ihr gesehen haben Zum Artikel »