Couture im NRW-Forum

Modeausstellung "Alaïa. Azzedine Alaϊa im 21. Jahrhundert"

Couture im NRW-Forum: Modeausstellung "Alaïa. Azzedine Alaϊa im 21. Jahrhundert" Couture im NRW-Forum: Modeausstellung "Alaïa. Azzedine Alaϊa im 21. Jahrhundert" Foto: © Azzedine Alaïa, Foto: Groninger Museum / NRW-Forum
Von |

Eine Modeausstellung in Düsseldorf mag auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches sein, da die Rheinmetropole doch als eine der vier großen Modestädte Deutschlands gilt. Doch diese Ausstellung ist tatsächlich etwas Besonderes: Gruppiert nach Materialien zeigt das NRW-Forum vom 8. Juni bis zum 8. September 2013 die Ausstellung "Alaïa. Azzedine Alaϊa im 21. Jahrhundert" mit innovativen und technisch herausragenden Werken des berühmten, gleichnamigen Modeschöpfers.

Azzedine Alaïa (image/jpeg)

In der Ausstellung "Alaïa. Azzedine Alaϊa im 21. Jahrhundert" lässt sich ein "Best Of" der herausragendsten Modeschöpfungen von Azzedine Alaïa aus den letzten zehn Jahren bewundern. Das Besondere: Jeder Ausstellungsraum ist einem anderen Material gewidmet: Leder, Wolle, Samt, Pelz, Chiffon, Strick, Baumwolle und Tierhäute. Der Künstler selber stellte die Ausstellungsobjekte für das NRW Forum zur Verfügung.

 Couture 2003 Azzedine Alaïa (image/jpeg) Azzedine Alaia CoutureWinter2011 (image/jpeg) Azzedine Alaia CoutureWinter2011 (image/jpeg)

Der in Tunesien geborene Azzedine Alaïa gilt als einer der wichtigsten Modeschöpfer der vergangenen Jahrzehnte. Seit Anfang der 80er produziert er in seinem Atelier in Paris seine Linie „Alaia“. Zuvor arbeitete der Designer bei großen Mode-Häusern wie Dior und Mugler. Wie kein Zweiter steht sein Name für einen innovativen Materialmix und perfekte Schnitte.

Seine Schöpfungen gelten als Inbegriff von Sinnlichkeit, Stil und Sexappeal. Kein Wunder, dass sich einige der weltweit verführerischsten und erfolgreichsten Frauen in seine enganliegenden Kleider hüllen. So gehören Pop-Diven und Stil-Ikonen wie Madonna, Linda Evangelista, Victoria Beckham, Michelle Obama und Janet Jackson zu seinen prominenten Kundinnen.

Eine Diashow mit einer Auswahl seiner eindrucksvollsten Werke findet ihr hier. Neugierig geworden? Dann schaut euch seine Kreationen doch auf der Ausstellung von Nahem an! Es lohnt sich!