"Festival des Métiers" im Böhler Areal

Luxus-Label "Hermès" zeigt seine Handwerkskunst

"Festival des Métiers" im Böhler Areal: Luxus-Label "Hermès" zeigt seine Handwerkskunst "Festival des Métiers" im Böhler Areal: Luxus-Label "Hermès" zeigt seine Handwerkskunst Foto: TONIGHT.de/Savo & Ninu Dramis
Von |

Hermès "Festival des Métiers"  | Mittwoch, 5. Juni 2013 Hermès "Festival des Métiers"  | Mittwoch, 5. Juni 2013 Hermès "Festival des Métiers"  | Mittwoch, 5. Juni 2013 Hermès "Festival des Métiers" // Mi 05.06.13 Areal Böhler 82 Fotos Der Duft von Leder hängt seit gestern über einer alten Farbikhalle auf dem Böhler Areal in Düsseldorf – denn hier präsentiert das französische Luxus-Label "Hermès" nun noch bis zum 11. Juni die Handwerkskunst seiner Sattler, Uhrmacher, Porzellanmaler und Schneider beim "Festival des Métiers". Zum Opening der Ausstellung mischte sich der Ledergeruch mit dem verführerischen Duft von Luxus und Champagner. Hier geht's zum luxuriösen "High Fashion"-Special vom Eröffnungstag.

Luxus, Leder und Liebe zum Detail

Eine kleine Parallelwelt hat Hermès da auf dem Böhler Areal in Lörick geschaffen – in einer toll dekorierten Event-Tipp für Fashion-Fans: "Festival des Métiers" von Hermès in Düsseldorf Event-Tipp für Fashion-Fans "Festival des Métiers" von Hermès in Düsseldorf Zum Artikel » Industriehalle (Architektin Paola Navone war am Werk) zeigen die Handwerker aus Frankreich, wie die berühmten Seiden Carrées und Handtaschen des Labels hergestellt werden. Hier werden die bunten Tücher in elf Schritten aufwändig per Hand gefärbt, dort Porzellanteller mit einer unfassbar ruhigen Hand zart bemalt und in den anderen Teilen der Halle wird Leder in allen Farben verarbeitet. Unter anderem zur weltweit berühmten Handtasche, der "Kelly Bag".

Ein Traum aus Leder, der für viele der beim Opening anwesenden Gäste längst kein reiner Traum mehr ist. Denn das absolute It-Accessoires war, na klar, die Birkin Bag. Ob in schwarzem Krokoleder, in der Vintage-Version oder in knalligem Orange – eine Tasche wie diese will ausgeführt und gezeigt werden. brikin bag teile hermes (image/jpeg) Von den Einzelteilen zur fertigen Kelly Bag - für Fashion-Begeisterte ist das Festival ein Muss! Kostet sie doch schließlich so viel wie ein guter Kleinwagen. Neider ohne Birkin Bag konnten sich bei der Eröffnung jedoch mit Champagner über das mangelnde Status-Symbol hinwegtrösten und den Handwerkern bei ihrer wirklich spannenden Arbeit zuschauen.

In den französischen Nationalfarben gekleidete Übersetzerinnen ermöglichten das Gespräch - zum Beispiel mit der 24-jährigen Sattlerin Mélanie Kuntz: "Ich wollte schon immer etwas Handwerkliches machen. Im ersten Bewerbungsanlauf nach der Schule hat es nicht geklappt, aber dann wurde ich angerufen und durfte mich mehrere Monate bei Hermès beweisen. Sie haben mich dann tatsächlich genommen." Heute gehört sie nach ihrer Ausbildung als erste Frau zu den weltweit nur sieben Sattlern, die die Ursprungs-Arbeit des Labels noch ausführen.

hermes festival (image/jpeg) Der Blick wanderte beim Opening auf die Handgelenke der Damen - hier brillierten fast überall tolle Modelle von "Hermès". Freut euch auf ein spannendes Street-Style-Special bei TONIGHT's Fashion!

Infos

Vom 6. bis zum 11. Juni 2013 könnt ihr die Ausstellung täglich von 12 bis 20 Uhr besuchen – Snacks gibt’s auch zu kaufen und der Eintritt ist frei.

Hin kommt ihr entweder mit der U-Bahn Linie 76 oder ihr nutzt den Shuttle-Service zwischen 12 und 20 Uhr von der Hermès-Boutique an der Königsallee in Düsseldorf zum Areal Böhler und zurück.Letztere ist definitv die stilechtere Anreise - denn das wäre euer Shuttle-Service:

shuttle, hermes, chauffeur (image/jpeg) Ein Besuch beim "Festival des Mètiers" lohnt sich auf jeden Fall - allein die Fahrt dahin ist ein Highlight.