Hot or Not?

Was in diesem Sommer angesagt ist – und was nicht!

Hot or Not?: Was in diesem Sommer angesagt ist – und was nicht! Hot or Not?: Was in diesem Sommer angesagt ist – und was nicht! Foto: TONIGHT.de, Katja Rupp

Ob auf den Einkaufsstraßen in der Stadt oder im Cafè nebenan: Sobald die Temperaturen steigen, werden die Röcke knapper und die Looks der Mädels und Jungs heißer. Oder auch nicht. TONIGHT's Fashion sagt euch, was in diesem Sommer Hot ist und was Not!

Hot's bei den Girls

Weite Oberteile Katja Rupp (image/jpeg) Weite, sanft fallende Oberteilen sind in diesem Sommer der Hit.

1. Sanft fallende, weite Oberteile

Frau muss nicht immer nackte Haut zeigen, um sexy auszusehen! Das beweisen die neuen weit geschnittenen Oberteile und Tuniken. Mit einem leichten Ausschnitt und verspielten Details wird man mit diesem Look ganz sicher zum Hingucker! Vor allem in Nude-Tönen oder den Farben des Meeres sehen diese Teile besonders schön aus. Der Vorteil: Noch nicht ganz weg trainierte Speckpölsterchen werden so gekonnt kaschiert.

2. Gesundheitstreter

Tja, man glaubt es kaum, die gemütlichen Gesundheitslatschen à la Birkenstock sind im diesem Jahr unter unseren Hot Fashion-Looks gelistet! Auch wenn die Männerwelt vermutlich nur den Kopf schütteln kann, wir finden gepflegte Damenfüße in den bequemen Sandalen viel schöner als demolierte Zehen in viel zu engen High-Heels! Natürlich solltet ihr keine weißen Socken und Bergsteiger-Shorts dazu kombinieren. Zu einem langen Maxi-Rock können die Treter jedoch richtig hot aussehen und schonen nebenbei noch die Füße.

Blumenkind SavoundNinu (image/jpeg) Blumenkränze im Haar finden wir "hot"!

3. Flower Power

„...with flowers in your hair“ siehst du diesen Sommer einfach hinreißend aus! Zarte Blüten in den Haaren verleihen jeder Großstadt-Braut einen feenhaften Look und versüßen somit nicht nur den Bienen den Sommer. Das Goodie dabei: Ein Bad-Hair-Day hat mit dieser Flower-Power-Wunderwaffe keine Chance. Damit sind die zierlichen Blumenkränze unser Lieblings-Accessoire für diesen Sommer.

No-Go's bei den Girls:

1. Nabelschau

Auch wenn uns die Mode-Industrie weiß machen will, dass bauchfreie Tops der letzte Schrei sind: wir finden die viel zu kurzen Teile eher zum Brüllen. Erstens können nur wenige Frauen diesen Trend tragen, ohne dass Stellen freigelegt werden, die besser bedeckt sein sollten und zweitens gehört alles zwischen Gürtellinie und Dekolleté an den Strand und nicht in die City! Also Mädels, zieht euch was an.

Beachlook Katja Rupp (image/jpeg) Diese Mädels zeigen, dass man auch im natürlichen Look überzeugen kann: Ohne pinke oder blauen Strähnen im Haar.

2. Bunte Haare

Eines sollten wir im Sommer vor allem sein: natürlich. Und dazu passen pink-, lila-, oder grüngefärbte Haare einfach nicht. Sonnengeküsste Strähnchen sehen hingegen viel natürlicher aus (und lassen sich besser zu farbigen Oberteilen kombinieren).

3. „Durchsichtige“ BH-Träger

Auch wenn dieses Phänomen bereits seit vielen Jahren, vorzugsweise im Sommer, auftritt, wir können es nicht oft genug sagen: Man SIEHT diese „durchsichtigen“ BH-Träger über euren Tops! Wer nicht auf Träger verzichten mag, sollte Oberteile wählen, bei denen man den „unsichtbaren“ Träger tatsächlich nicht sieht.

Hot's bei den Jungs

Snapback SavoundNinu (image/jpeg) Mit der coolen Kopfbedeckung ist Mann diesen Sommer immer angezogen.

1. "Snapbacks Back"

Was bei Frauen häufig zu „gewollt cool“ aussieht, lässt die Köpfe der männlichen Spezies glänzen. Und das im positiven Sinne. Die stylischen Snapbacks gibt es in allerlei Farben und von verschiedensten Baseballteams. Ein netter Nebeneffekt: Das Gesicht wird vor der gefährlichen UV-Strahlung perfekt geschützt und man behält einen kühlen Kopf.

Hot Männer Sonnenbrille Katja Rupp (image/jpeg) Die Jungs zeigen uns, wie es geht: Sonnenbrille im Retro-Look aufsetzen und damit verdammt lässig aussehen.

2. Sonnenbrillen

Natürlich sind Sonnenbrillen aus keinem Sommer wegzudenken (ok, erwischt, bei uns benötigt man dieses Accessoire maximal eine Woche am Stück pro Jahr), doch im Sommer 2014 überzeugen uns vor allem die Retro-Modelle im „The Wolf of Wallstreet“-Style wie zum Beispiel von Le Specs, Ray Ban (Clubmaster!) oder Han Copenhagen. Herren mit diesen Gläsern vor den Augen finden wir: Hot!

No-Go's bei den Jungs

Auch die männliche Fraktion kann in diesem Sommer Fashion-technisch einiges richtig und leider auch falsch machen.

No go Männer Porno Tshirts (image/jpeg) Nein liebe Männer, diese Shirts gehen gar nicht.

1. Porno-Drucke auf T-Shirts

Liebe Jungs, wir freuen uns natürlich mit euch über die durchaus ansprechenden halbnackten Frauen auf euren T-Shirts. Aber mal ganz ehrlich, damit schreckt ihr das weibliche Geschlecht eher ab, als dass ihr es abschleppt. Schlichte T-Shirts ohne Aufdruck und mit leichtem Rundhalsausschnitt sehen hingegen viel angezogener und weniger spät-pubertär aus!

2. Schals

Schals gehören in den Winter! Und nein, sie sind kein stylisches Accessoire für Männer und schon gar nicht im Sommer bei 30 Grad.