Im Interview auf der GDS

Guido Maria Kretschmer und seine neue Schuhkollektion

Im Interview auf der GDS: Guido Maria Kretschmer und seine neue Schuhkollektion Im Interview auf der GDS: Guido Maria Kretschmer und seine neue Schuhkollektion Foto: TONIGHT.de/ Ronny Hendrichs
Von |

Guido Maria Kretschmer auf der GDS | Donnerstag, 13. März 2014 Guido Maria Kretschmer auf der GDS | Donnerstag, 13. März 2014 Guido Maria Kretschmer auf der GDS | Donnerstag, 13. März 2014 Guido Maria Kretschmer auf der GDS // Do 13.03.14 Messe Düsseldorf 75 Fotos Alle wollen Guido - und wie! Auf der Schuhmesse GDS hat der Stardesigner Guido Maria Kretschmer seine neue Schuhkollektion für die Marke Högl präsentiert. Für seine Fans war es DIE Chance, ihren Lieblingsstar hautnah zu erleben! Sie bekamen Schnappschüsse und Autogramme von ihm und natürlich ganz viel von seinem sympathischem Lächeln. Unserer Kollegin Dinara Pleuger hat er einiges über sein Schuhdesign und Männer- und Partyschuhe verraten... 

Guido Maria Kretschmers Schuhe sind chic, bequem, nicht zu hoch und vor allem weiblich

Fashion-Showroom bei Unifa: Neue Kollektionen von Guido Maria Kretschmer, Nikkie & Gloria Sarah Dieth Fashion-Showroom bei Unifa Neue Kollektionen von Guido Maria Kretschmer, Nikkie & Gloria Sarah Dieth Zum Artikel » Schon zum dritten Mal hat Guido Maria Kretschmer für die österreichische Schuhmarke Högl eine neue Herbst/Winter-Kollektion kreiiert, die Design und Komfort verbindet. Auf der GDS stellte er sich den Fragen von Moderatorin Alexandra Polzin. Die Zusammenarbeit mit dem Traditionsunternehmen Högl sei für Guido Maria Kretschmer "Liebe auf den ersten Blick" gewesen, da er sich selbst als traditionsbewusst sehe. Ihm seien bequeme Schuhe sehr wichtig, da sie auch zum längeren Tragen gedacht sind und "man sollte die Anatomie der Menschen respektieren". Wow, endlich mal einer, der an die schmerzgeplagten Schuh-Victims denkt! Laut Kretschmar sind selbst seine Models immer wieder erstaunt, wie bequem und trotzdem schön seine Schuhe sind.

Der Trend geht für den Designer in Richtung spitze, schlanke und eher flache Pumps, Ballerinas und Sneakers, die trotzdem weiblich sind. Für alle, die Kretschmers neue Schuhe anprobieren wollen: Sie werden bald in den großen Kaufhäusern erhältlich sein. Wo genau, wurde zwar nicht verraten, aber dafür beantwortete Guido Maria Kretschmer unsere Fragen ;-).

guido-maria-kretschmer-auf-der-gds-746763 (image/jpeg) Herrlich sympathisch und einfach nur nett: Auch unsere Kollegin Dinara findet Guido Maria Kretschmer ganz toll!

Dinara: Wie unterscheidet sich Ihre Arbeit beim Schuhdesign und Modedesign? Gibt es da überhaupt Unterschiede beim Entwerfen?

Guido: Nein, eigentlich nicht. Wenn ich eine Kollektion entwerfe, denke ich die Schuhe dazu gleich mit. Sie entstehen also gleichzeitig. Aber das liegt auch an meiner spanischen Ausbildung, die wirklich sehr breit gefächert war. Deshalb denke ich auch immer sehr vielfältig, egal ob bei Mode oder Schuhen.

Dinara: Sind Männer benachteiligt, weil es so viele Schuhmodelle und Schuharten für Frauen gibt? Und was wünschen Sie sich für die Männerschuhmode?

Guido: Ach es gibt schon sehr viel Auswahl für Männer. Aber die Herren könnten etwas mutiger sein und mit mehr Farben experimentieren. Ab und zu gibt es bei den Trends auch Stylingmomente, wie zum Beispiel bei Stiefeln. Aber eigentlich bin ich doch froh, dass es uns erspart geblieben ist, zum Beispiel über hohe Absätze nachzudenken. Das wäre dann doch zu viel für Männer!

Dinara: Welche Schuhe empfehlen Sie für Partys: eher flache oder hohe Schuhe?

Guido: Das kommt ganz auf die Veranstaltung an. Einer wilden Tanzmaus würde ich definitv flache Schuhe empfehlen, damit sie auch lange genug tanzen kann. Aber es gibt ja auch Stehpartys, wo es ruhiger zugeht und da können Frauen ruhig ihre High-Heels zeigen. Generell sind flache Schuhe aber doch gesünder und empfehlenswerter!

guido-maria-kretschmer-auf-der-gds-746792 (image/jpeg) Anstehen für den Lieblingsstar: Vor allem weibliche Fans wollen unbedingt ein Autogramm von Guido Maria Kretschmer.