Parka, Röhre, Jutebeutel

Ein neues Buch verrät es: So sieht "Der Berliner Stil" aus

Parka, Röhre, Jutebeutel: Ein neues Buch verrät es: So sieht "Der Berliner Stil" aus Parka, Röhre, Jutebeutel: Ein neues Buch verrät es: So sieht "Der Berliner Stil" aus Foto: Marlene Sörensen/Knesebeck Verlag
Von |

Jutebeutel, Hornbrille, Röhrenjeans: Wie in den meisten Metropolen, hat sich auch in Berlin ein Fashion-Stereotyp entwickelt. Doch was solltet ihr eigentlich genau tragen, wenn ihr ins Mode-Bild der Haupstadt passen möchtet? Und: Was solltet ihr besser aus dem Schrank verbannen? Design und Lifestyle-Expertin Angelika Taschen und Journalistin Alexa van Heyden liefern allen Fashion- und Berlin-Verrückten mit ihrem neuen Buch "Der Berliner Stil" jede Menge Inspiration.

Einzigartiger Hauptstadt-Style

Über die Jahre hat sich in der jungen Hauptstadt ein Stil entwickelt, der mittlerweile ausgewachsen ist. Essen, Wohnen, Mode - ja, vor allem die Mode hat einen Berlin-typischen Stil bekommen. "Die neue Berlinerin pickt sich aus dem internationalen Modegeschehen die besten Stücke raus und kreiert damit den für die Stadt typischen Anti-Chic", heißt es in "Der Berliner Stil".

Es gibt einige Basics, die unverzichtbar in Berliner Kleiderschränken (oder welchen, die es gerne sein wollen) sind. Dazu zählen neben der Lederjacke und der Röhrenjeans eben auch der Militärparka und der gute alte Jutebeutel. Der ist universell einsetzbar und verleiht jedem Outfit den lässigen Berliner Look.

Berliner Stil_Malaika Raiss (image/jpeg) Alltags- und ausgehtaugliche Kombi: Schickes Kleid mit derber Bikerjacke.

Perfekt unperfekt

Lässigkeit ist das A und O für den Berliner Stil. Ob Boyfriend Jeans, Strickpulli oder Sneaker - all das sind modische Zutaten für einen Stil, der bequem ist und dabei noch super-schick aussieht. Richtig kombiniert, dazu noch ein paar Vintage-Accessoires (Flohmärkte lassen das Herz der Berlinerin höher schlagen) und fertig ist der "ungezwungene Chic". Laufmasche in der Strumpfhose oder abblätternder Nagellack? Gar kein Problem. Ganz im Gegenteil: Diese Anti-Perfektion macht den Berliner Look aus.

Kreativstadt Berlin

cover der berliner stil angela taschen (image/jpeg) Im August erschien das Buch "Der Berliner Stil", das die Modegeheimnisse der Hauptstadt aufdeckt. Habt ihr erst einmal die unverzichtbaren Mode-Pieces im Schrank, gilt es die "No-Gos" zu beseitigen - zumindestens wenn ihr auf Berlins Straßen unterwegs sein möchtet. Also aufgepasst: Gefälschte Handtaschen? Pfui! Perlen-Schmuck? Zu "High Society"! Gürtel mit Designer-Logo? Zu protzig!

Denn anders als Frankfurt oder London, ist Berlin eben keine Finanzstadt, in der gilt: Je mehr Designer-Logos, desto besser. Berlin ist eine Kreativstadt. Hier leben Maler, Fotografen und Designer - und die haben eben mal mehr und mal weniger auf dem Konto.

Passt perfekt auf den stilsicheren Nachttisch-Bücherstapel

Neben den Fashion-Tipps gibt's auch noch eine Ladung Adressen von Shops, Restaurants und Beauty-Oasen. So bekommt ihr einen guten Überblick über die Stadt und einen Einblick in Angelikas persönliche Highlights.

Mit vielen tollen Fotos, Grafiken und Mode-Tipps ist das Buch eine schöne Lektüre zum "zwischendurch mal kurz abschalten". Wir von TONIGHT's Fashion mussten uns jedenfalls zwingen, nicht das ganze Buch auf einmal während der Arbeit zu verschlingen ;-).

Wenn ihr mehr Infos zum Buch haben möchtet, schaut hier vorbei.