Sommerfarben und knallige Prints

Bunte "KD12 Fashion Show" in den Schwanenhöfen

Sommerfarben und knallige Prints: Bunte "KD12 Fashion Show" in den Schwanenhöfen Sommerfarben und knallige Prints: Bunte "KD12 Fashion Show" in den Schwanenhöfen Foto: TONIGHT.de/Ronny Hendrichs
Von |

KD12 Fashion Show | Freitag, 19. April 2013 KD12 Fashion Show | Freitag, 19. April 2013 KD12 Fashion Show | Freitag, 19. April 2013 KD12 Fashion Show // Fr 19.04.13 Schwanenhöfe 75 Fotos Knallige Prints, bunte Sommerfarben und luftige Stoffe. Am Freitagabend lud das Düsseldorfer Label KD12 zu einer Fashion Show in die Schwanenhöfe ein. TONIGHT's Fashion-Reporterin Kristina Philipp war mit dabei und hat die Stimmung am Abend sowie die schönsten Sommertrends der aktuellen Kollektionen von KD12, Yummie Tummie, Maluo, Xuz und marroí live vom Catwalk für euch eingefangen!

Let the show begin!

Fotografen schwirren umher, Blitzlichtgewitter aus allen Ecken. Die knapp 400 geladenen Gäste, bestehend aus Freunden des Hauses, Kunden, Presse- und Szenegästen, nehmen langsam ihre Plätze ein. Glücklicherweise erhasche ich einen Platz in der begehrten "Front Row" - umringt von "schrägen Vögeln" und stylischen Fashionistas. Langsam wird das Licht gedämmt und das Publikum verstummt. Eine Frau in einem schwarzen, körperbetonten Kleid betritt den Laufsteg und beginnt zu singen. Ihre kräftige Stimme erfüllt den ganzen Raum und lässt auch die letzten, leisen Gespräche verstummen. Schon setzt ein neuer Beat ein – diesmal nicht live, sondern aus den Boxen – und die ersten Models schreiten im Takt der Musik über den Laufsteg.

Bunte Sommerfarben und knallige Prints

schwanenhoefe-duesseldorf-kd12-fashion-show-597331 (image/jpeg) Einige Models trugen Shirts und Tuniken mit zarten Stickereien und bunten Schals, kombiniert mit lässigen Jeans-Hotpants und Ledersandalen, andere Kleidchen und Blusen aus flatternden, leichten Sommerstoffen in rosa, weiß, türkis und gelb, mit bunten Jeans und derben Holz-Klogs. Wieder andere Models flanierten in Kleidern oder Leggings mit wilden Mustern und bunten Prints über den Runway. Ein knallgelbes Long-Top mit Sonnenblumen-Leggings hat es mir besonders angetan! Passend zu den lässigen Sommer-Outfits gab der Song „Trick on me“ von Lexy & K.-Paul den Models den Beat vor. Die unterschiedlichen Kollektionen von KD12, Yummie Tummie, Maluo, Xuz und marroí ergänzten sich und harmonierten perfekt - angefangen von den Schuhen, über Kleider, Hosen und Blusen bis hin zu den Accessoires.

Perfektes Timing

Alles war genau getimt. Kein Model lief den gleichen Weg über den Catwalk wie das Mädchen vor ihr. Mal schritt ein Model in einer großen Runde über den Laufsteg, mal lief eins im Slalom um die Säulen in der Mitte des Runways herum. Mal kam eins von links und mal von rechts. Die Choreografie und Musikauswahl von Set-Designer und Stylist Rolf Buck war perfekt durchdacht. Für ihre tolle Performance ernteten die dreizehn Models am Ende der Fashion-Show begeisterten Applaus.

Bratwürste und Sekt

Den ganzen Abend über schwirrten fleißige Kellnerinnen mit kleinen Tabletts umher und versorgten die Gäste mit leckerem Sekt, Hugo oder Fritz-Cola. Äußerst ungewöhnlich fand ich schon im Vorhinein, dass es laut Ankündigung auf der Fashion Show Bratwürstchen der feinen Düsseldorfer Metzgerei Inhoven zu kaufen geben soll. Irgendwie mutig - dachte ich doch immer, dass sicher knapp 60 Prozent der Mode-Menschen Vegetarier, wenn nicht sogar Veganer sind... Ich jedenfalls gehöre nicht dazu und fand die außergewöhnlichen Würstchen köstlich!

schwanenhoefe-duesseldorf-kd12-fashion-show-597358 (image/jpeg) Zwei der wunderschönen Rundway-Models nach der Show. 

Die Gesichter hinter der Show

Im Anschluss an die Show unterhielten sich alle bei einem Glas Sekt in gemütlicher Runde. Bereits seit Anfang des Jahres liefen die Vorbereitungen für die Fashion-Show, erzählten mir Thorsten Markwardt und Bärbel Kraft von Public Images: "Es sollte einfach perfekt werden!", so die Inhaberin der Agentur. "Wir sind total zufrieden mit der Show und freuen uns über die große Resonanz und das Interesse, das uns schon im Vorfeld zu Teil wurde!"

Klaus Dilkrath, der Designer hinter KD12, freute sich über die tolle Stimmung und die relaxte Atmosphäre am Abend: "Das ist doch nun wirklich bezeichnend für die 'snobistische' Modewelt", lachte er und lud mich prompt auf ein Bratwürstchen am Stand von Inhoven ein. (Lecker!) Der ebenso leidenschaftliche Designer wie Rockmusiker (!) legt bei seinen Kollektionen (von denen er 12 in jedem Jahr herausbringt – daher KD12) großen Wert darauf, die Frauen nicht zu "verkleiden", sondern ihre Femininität zu unterstreichen. Und das hat sich tatsächlich auch auf dem Laufsteg widergespiegelt.

Mein Fazit: Ein rundum gelungener Abend mit tollen Kollektionen, entspannter Atmosphäre, guter Musik und sehr relaxtem Publikum. Oder - wie Thorsten Markwardt es ausdrückte: "Man genießt zusammen Mode in Düsseldorf!". Besser kann man den Abend nicht beschreiben.