Alle Gewinner auf einen Blick

ECHO 2013: "Die Toten Hosen" sahnten richtig ab

Alle Gewinner auf einen Blick: ECHO 2013: "Die Toten Hosen" sahnten richtig ab Alle Gewinner auf einen Blick: ECHO 2013: "Die Toten Hosen" sahnten richtig ab Foto: dpa, kde

An Tagen wie diesen, wünscht man sich ganz sicher Unendlichkeit: "Die Toten Hosen" durften bei der 22. Verleihung des Deutschen Musikpreises "ECHO" am Donnerstagabend gleich vier Mal strahlen. Auch Cro, Helene Fischer, Lana Del Rey und Unheilig durften zwei Preise mit nach Hause nehmen. Der ECHO für das Lebenswerk ging an Hannes Wader.

Vier ECHOs für „Die Toten Hosen“

Die insgesamt siebenmal nominierte Düsseldorfer Band wurde viermal ausgezeichnet. Campino und Co. gewannen in den Kategorien „Gruppe National Rock/Pop“ sowie „Album des Jahres“ und erhielten für die Single „Tage wie diese“ den Preis für den „Erfolgreichsten Hit des Jahres“. Bereits am Vorabend gab es für das Album „Ballast der Republik“, das die Band gemeinsam mit Vincent Sorg produziert hatte, den Produzenten-ECHO. Damit haben Die Toten Hosen im Laufe ihrer Karriere bereits neun ECHOs erhalten. Zu Recht!

Cro, Lana Del Rey, Unheilig und Helene Fischer – eine bunte Mischung

Rapper Cro gewann als bester Künstler in der Kategorie „Hip-Hop/Urban“ und als „Erfolgreichster Newcomer National“. Lana Del Rey wurde zur besten internationalen Künstlerin und zur erfolgreichsten internationalen Newcomerin gekürt. Ebenfalls zwei ECHOs gingen an Unheilig. Die Band um den "Grafen" lag in der Kategorie „Künstler Rock/Alternative National“ vorne und war zugleich der erfolgreichste deutsche Act im Ausland. Auch die diesjährige ECHO-Gastgeberin Helene Fischer landete zweimal auf dem Siegertreppchen, einmal in der Kategorie "Deutschsprachiger Schlager“ und zudem für ihre DVD „Für einen Tag – Live“. Damit verbucht Helene Fischer mittlerweile sechs ECHOs. Naja, Musik ist ja Geschmackssache!

ECHO 2013: 27 Kategorien und zwei Sonderkategorien

Düsseldorfer Kult-Band: Die Toten Hosen werden 30 Düsseldorfer Kult-Band Die Toten Hosen werden 30 Zum Artikel » Insgesamt wurde der ECHO 2013 in 27 Kategorien vergeben - hinzu kamen zwei Sonderkategorien. So wurde die britische Rockband Led Zeppelin mit dem „Lifetime-Achievement-Award International for Outstanding Contribution to Music“ (Was für ein langes Wort!) ausgezeichnet. Einen Abend zuvor erhielt Stardirigent Daniel Barenboim den Ehren-ECHO für soziales Engagement. „Bester Künstler National Rock/Pop“ wurde der attraktive Geiger David Garrett, beste deutsche Künstlerin die "The Voice of Germany"-Siegerin Ivy Quainoo. Linkin Park nahm ihren ECHO als beste internationale Band in der Kategorie „Rock/Alternative“ ebenso persönlich entgegen wie ESC-Teilnehmer Roman Lob, der für seinen Song „Standing Still“ den „Radio-ECHO“ bekam. Überreicht von Lena Meyer-Landrut.

Fortuna: Toten Hosen besuchen Fortuna Fortuna: Toten Hosen besuchen Fortuna Fortuna: Toten Hosen besuchen Fortuna Fortuna Toten Hosen besuchen Fortuna 25 Fotos Erfolgreichster deutscher Live-Act ist Peter Maffay, beste Gruppe im Bereich Volkstümliche Musik die Flensburger Band Santiano und Lena wurde für den Clip zu ihrer Single „Stardust“ von den Usern des Portals MyVideo.de zum Gewinner in der Kategorie „Bestes Video National“ gewählt. Die A-capella-Gruppe Wise Guys bekam die Auszeichnung in der Kategorie „Crossover“ und die Band Deichkind den ECHO als beste Gruppe im Bereich „Electronic/Club/Dance“. Zwei weitere Auszeichnungen gingen außerdem nach England: an Robbie Williams („Künstler International Rock/Pop“) sowie die Band Mumford & Sons (Gruppe International Rock/Pop“). Für sein Lebenswerk wurde der Liedermacher Hannes Wader geehrt.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!