Das etwas andere Promi-Dinner

Medienpreis Bambi wird in Düsseldorf verliehen

Das etwas andere Promi-Dinner: Medienpreis Bambi wird in Düsseldorf verliehen Das etwas andere Promi-Dinner: Medienpreis Bambi wird in Düsseldorf verliehen Foto: Bretz, Andreas
Von |

Am 22. November wird Deutschlands meist beachteter Medienpreis Bambi zum zweiten Mal nach 2007 in Düsseldorf verliehen. Im Vorfeld lud die Stadt zum festlichen Abend im Museum Kunstpalast. Gäste aus Kunst, Kultur, Wirtschaft, Sport und Politik waren dabei.

Es gibt seltene Abende, die perlen wie Champagner. Einen solchen erlebten 60 handverlesene Düsseldorfer und auswärtige Prominente jetzt im Museum Kunstpalast auf Einladung von Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU). Das festliche Dinner war der gesellschaftliche Auftakt zu den Bambi-Festspielwochen in Düsseldorf. Denn am 22. November wird in der Stadthalle Deutschlands meist beachteter Medienpreis verliehen.

Am 22. November in Düsseldorf: Jetzt ist es amtlich: Bambi kommt! Am 22. November in Düsseldorf Jetzt ist es amtlich: Bambi kommt! Zum Artikel » Der Bambi ist längst wie die Illustrierte "Bunte", die ihn verleiht, eine bundesdeutsche Institution. Der Preis würdigt die Leistung von Menschen aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, die es im laufenden Jahr zu einer besonderen medialen Berühmtheit gebracht haben. Was den Preis von anderen unterscheidet: Der Bambi ist extrem positiv aufgeladen. Wer ihn erhält, hat Großes, Schönes oder zumindest sehr Unterhaltsames geleistet.

In diesem Jahr, so viel ist schon bekannt, erhalten ihn in Düsseldorf Joachim Fuchsberger für sein Lebenswerk, die kanadische Popdiva Céline Dion ("My Heart will go on") und die Boyband One Direction. Dazu, das war eines der Tuschelthemen im Museum Kunstpalast, wird sich gewiss noch Hollywood- und Politprominenz gesellen. Bloß wer?

Sich der Bedeutung, oder soll man es betriebswirtschaftlicher sagen: des Wertes des von ihnen geschaffenen Medienereignisses sehr bewusst, präsentierten sich die Vertreter des veranstaltenden Burda-Verlages in Düsseldorf. Burda-Vorstand Philipp Welte sprach von einer "Hochmesse der entertainment economy" und lobte ausgiebig den Standortvorteil der Landeshauptstadt: 600 Kreativagenturen, drei der vier großen Mediaagenturen, die Anzeigen in Hochglanzprodukten auch der Münchner Blattmacher schalten, sind am Rhein daheim.

Gelungener Auftritt: Britneys Comeback bei den Bambis Gelungener Auftritt: Britneys Comeback bei den Bambis Gelungener Auftritt: Britneys Comeback bei den Bambis Gelungener Auftritt Britneys Comeback bei den Bambis 11 Fotos Ein Geschäft auf Gegenseitigkeit ist der Bambi auch, machte Welte klar: 4,5 Millionen Euro werden rund um das Rehkitz umgeschlagen, 1500 Übernachtungen auswärtiger Gäste und Helfer erfreuten Düsseldorfs Hotels. "Bunte"-Chefredakteurin Patricia Riekel, längst selbst eine Berühmtheit, berichtete erfrischend offen von ihrem ganz persönlichen Motiv, warum der Bambi nach 2007 zum zweiten Mal in Düsseldorf Station macht. Ihre "Ersatzfamilie" sei hier beheimatet, verriet Patricia Riekel und wies auf Modezar Albert und Brigitte Eickhoff und deren Tochter Susanne Asbrand-Eickhoff samt Ehemann Stefan.

So familiär gestaltete sich dann der gesamte, lange Abend, der mit einer exklusiven Führung durch die derzeit im Museum Kunstpalast zu sehende Ausstellung von Fotokünstler Andreas Gursky begann. Der Künstler, von Elbers wie Welte und Riekel in Ansprachen mit Lorbeer bekränzt, wuchs sichtlich an diesem Abend.

Worüber wurde gesprochen? Die am OB-Tisch platzierten Prominenten zum Beispiel: An die stattliche Tafel hatte Elbers unter anderem Gursky, Riekel, Welte, aber auch so illustre Gäste wie Günter Netzer mit Ehefrau Elvira, Regisseur Sönke Wortmann (verfilmt ab Frühjahr Charlotte Roches "Schoßgebete"), Nagel-Künstler Günther Uecker und Kollegin Katharina Sieverding sowie Air-Berlin-Legende Achim Hunold gesetzt.

60. Preisverleihung: Bambi: Britney, Meg Ryan und Co. jubeln 60. Preisverleihung: Bambi: Britney, Meg Ryan und Co. jubeln 60. Preisverleihung: Bambi: Britney, Meg Ryan und Co. jubeln 60. Preisverleihung Bambi: Britney, Meg Ryan und Co. jubeln 36 Fotos Wim Wenders beeindruckte den Nachbartisch, an dem die Bürgermeister Marie-Agnes Strack-Zimmermann und Friedrich Conzen die Stadt Düsseldorf vertraten. Oder man diskutierte über die Frage, was Fußball-Star Michael Ballack wohl für Gurskys in der Ausstellung zu bewunderndes Werk "Rimini" bezahlt haben dürfte. Falls es denn zutrifft, dass er es gekauft hat.

Und dann war da natürlich die Mutter aller Fragen: Wer darf am 22. November zum Bambi? Mancher Promi am Rhein und darüber hinaus kämpft noch mit sich, häufig wohl auch mit der "harten Tür" des Burda-Verlags. Der Oberbürgermeister kommt natürlich rein. Damit wiederholt der Burda-Verlag eine selbstzugefügte Blamage nicht, als man Elbers einst anfangs den Eintritt zur "New Faces Award"-Party verwehrte, einer Charity-Veranstaltung. Burda-Mann Welte, rhetorisch ein charmanter Florettfechter, erinnerte in seiner Rede an den Fauxpas, ohne dass ihm jemand böse sein konnte. Jetzt freuen sich also alle auf den Bambi.

Nur Sönke Wortmann kann nicht. Der hat eine Filmjury-Sitzung in Baden-Baden und auch schon zwei Bambis.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!

Quelle: RP