Die Kinocharts aus Deutschland und den USA

Matthias Schweighöfer verteidigt Platz eins mit "Vaterfreuden"

Die Kinocharts aus Deutschland und den USA : Matthias Schweighöfer verteidigt Platz eins mit "Vaterfreuden" Die Kinocharts aus Deutschland und den USA : Matthias Schweighöfer verteidigt Platz eins mit "Vaterfreuden" Foto: dpa, Warner Bros. Ent.

Gangsterkomödie mit Starbesetzung: Christian Bale als übergewichtiger Gauner in "American Hustle" Gangsterkomödie mit Starbesetzung Christian Bale als übergewichtiger Gauner in "American Hustle" Zum Artikel » Matthias Schweighöfers Film "Vaterfreuden" führt auch nach seinem zweitem Wochenende die Kinocharts an. Schweighöfer, zugleich Regisseur und Hauptdarsteller der Komödie über den plötzlichen Kinderwunsch eines Mannes, ist gerade auch im wahren Leben wieder Vater geworden.

"Vaterfreuden" lag auch in der Vorwoche an der Spitze der Cinemaxx-Charts. Dahinter kam der US-Oscar-Anwärter "American Hustle" auf Anhieb auf Platz zwei. Er verdrängte die Finanzwelt-Satire "The Wolf of Wall Street", die es nur auf Rang drei schaffte, wie die Kinokette Cinemaxx mitteilte.

Der Lego-Film "The Lego Movie" führt in Nordamerika erneut die Kino-Hitliste an. Das Kinder- und Familienspektakel setzte sich am Wochenende nach dem Valentinstag in Nordamerikas Kinos gegen Romanzen und Thriller durch.

"The Wolf of Wall Street": Ein Meisterwerk, das weh tut "The Wolf of Wall Street" Ein Meisterwerk, das weh tut Zum Artikel » Nur auf Platz zwei kam die romantische Komödie "About Last Night" mit Hollywoodstar Kevin Hart. Nach vorläufigen Schätzungen des Box-Office-Mojo vom Montag ließ "The Lego Movie" an zwei Wochenenden 129,1 Millionen Dollar (94,3 Millionen Euro) in die Kinokassen der USA und Kanadas fließen, davon 48 Millionen Dollar seit diesem Freitag.

Damit schlägt der Trickfilm unter Mitwirkung von Morgan Freeman, Liam Neeson und Elizabeth Banks in Nordamerika alle bisherigen Neuerscheinungen von 2014. In Deutschland läuft er rund zehn Tage vor Ostern, am 10. April, an. "About Last Night", ein Remake von 1986, landete mit Einnahmen von 27 Millionen Dollar auf Platz zwei der Charts. Die Geschichte von zwei mehr oder weniger verliebten Paaren in Chicago war ursprünglich mit Demi Moore und Rob Lowe besetzt. Sie lief damals in deutschen Kinos unter dem Titel "Nochmal so wie letzte Nacht".