Ein Actionfilm so gut wie früher

"Killer Elite" mit Jason Statham und Robert de Niro

Ein Actionfilm so gut wie früher: "Killer Elite" mit Jason Statham und Robert de Niro Ein Actionfilm so gut wie früher: "Killer Elite" mit Jason Statham und Robert de Niro Foto: Concorde Filmverleih GmbH
Von |

"Töten ist einfach, damit zu leben ist der schwierige Teil", sagt der Berufskiller Danny (Jason Statham). Beim Attentat auf den Konvoi eines mexikanischen Politikers hat er es nicht fertiggebracht, auch dessen ebenfalls im Auto sitzenden Sohn umzubringen. So steigt er aus seinem blutigen Geschäft aus, zieht sich ins australische Outback zurück und bewirtschaftet mit seiner Freundin eine Farm.

Jetzt im Kino: "Killer Elite" mit Jason Statham und Robert de Niro Jetzt im Kino: "Killer Elite" mit Jason Statham und Robert de Niro Jetzt im Kino: "Killer Elite" mit Jason Statham und Robert de Niro Jetzt im Kino "Killer Elite" mit Jason Statham und Robert de Niro 12 Fotos Aber natürlich kann Danny nicht in Frieden leben, wenn es einem Scheich in Oman nicht gefällt. Der hat nämlich den alten Hunter (Robert de Niro) gekidnappt, einen Freund, Kollegen und Mentor des Helden, und er lässt diesen nur dann frei, wenn Danny einen Job für ihn erledigt. Drei Söhne des Scheichs wurden von der britischen Elite-Truppe SAS ermordet, Danny soll die Schuldigen aufspüren und töten. Allerdings gibt es Handicaps: Die Opfer müssen ihre Taten auf Video gestehen, und ihr Tod muss wie ein Unfall aussehen.

Gary McKendry hat einen harten und actionreichen Thriller über die Welt der Geheimdienste, Söldner und Terrorgruppen inszeniert, der zwar von der Politik angetrieben, aber nicht von ihr bestimmt wird. Und dabei soll die wendungsreiche und auch ein wenig unübersichtliche Geschichte wirklich so passiert sein, jedenfalls behauptet das der britische Abenteurer, Forscher und Ex-SAS-Kämpfer Sir Ranulph Fiennes, der sie Anfang der 90er Jahre in seinem Bestseller "The Feathermen" aufgeschrieben hat.

Action mit echten Kerlen

"Killer Elite" mit Jason Stathman und Robert de Niro Actionreich "Killer Elite" mit Jason Stathman und Robert de Niro Dass die SAS in Oman tatsächlich ein Massaker an antikolonialistischen Widerstandskämpfern angerichtet hat, wird im Film allerdings nur angedeutet, überhaupt kümmern sich der Regisseur und seine Protagonisten kaum um Politik. Danny und die Männer seiner flugs angeheuerten Crew sind genauso illusionslose Profis wie deren grimmiger SAS-Widersacher Spike (Clive Owen), sie handeln nicht mehr nach moralischen Kategorien wie "gut" und "böse", sie werden auch alle umweht von einem Hauch von Existenzialismus.

"Killer Elite" geht jedoch nie über sein Genre hinaus, bleibt trotz einer gewissen Formelhaftigkeit recht spannend. Und das hat wohl damit zu tun, dass in dieser ironiefreien Feier der harten Männer das physische Kino triumphiert. So vieles, was in heutigen Thrillern von Handys, Computern und Elektronik quasi unsichtbar erledigt wird, war damals, in den 80ern, eben noch echte Muskelarbeit.

Quelle: RP