"Fantastic Beasts and Where to Find Them"

Das heißersehnte "Harry Potter" Spin-off kommt 2016 in die Kinos

"Fantastic Beasts and Where to Find Them": Das heißersehnte "Harry Potter" Spin-off kommt 2016 in die Kinos "Fantastic Beasts and Where to Find Them": Das heißersehnte "Harry Potter" Spin-off kommt 2016 in die Kinos Foto: Warner Bros.

Es war hart, als die letzte Seite von „Harry Potter“ gelesen war. Aber es blieben ja noch die Filme. Letztes Jahr lief mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2“ dann aber auch schon der letzte Teil der Verfilmung in den Kinos, Neues aus der Welt der Zauberer und Muggel gab es damit nicht mehr. Ende aus. Nun bringt Warner Bros. 2016 ein Spin-off aus der Harry Potter-Welt in die Kinos – geschrieben von J.K. Rowling. Juhu!

joanne k rowling (image/jpeg) Joanne K. Rowling schreibt die Drehbücher. Auch wenn es nicht um Harry, Ron und Hermine geht – wir freuen uns extrem, dass es ein Spin-off zu Harry Potter geben wird. Endlich wieder in die Zauberwelt eintauchen – das ging ja leider nur noch, indem man alle Bücher nochmal liest. Fünf Jahre nach dem letzten Film – also im November 2016 – will Warner Bros. nun den ersten Teil der Trilogie „Fantastic Beasts and Where to Find Them“ rausbringen – Details zur Besetzung gibt es noch nicht.

Worum geht's im Spin-off?

Die Trilogie dreht sich rund um den Charakter Newt Scamander, der in den bisherigen Harry Potter-Büchern als Autor vom Buch „Fantastic Beasts and Where to Find Them“ (auf Deutsch: "Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind") vorkam. Bereits im ersten Teil stand dieses Werk auf Harrys Bücherliste für Hogwards - Newt kennt sich mit den magischen Tierwesen aus und hat viele Jahre im Zaubereiministerium gearbeitet. Na, wenn das nicht die ideale Grundlage ist, um viele spannende Geschichten rund um den Autor zu stricken. Das macht, juhu, kein Fremder, sondern Joanne K. Rowling selbst. Die Harry-Potter-Erfinderin schreibt die Drehbücher für die dreiteilige Spin-off-Serie.

Wer es bis dahin nicht abwarten kann, könnte ja mal virtuell bei Google Street View durch die Kulissse der Winkelgasse touren.

Emma Watson verdrückt zum Abschied Tränchen: "Harry Potter"-Premiere in London Emma Watson verdrückt zum Abschied Tränchen "Harry Potter"-Premiere in London Zum Artikel » J.K. Rowling will etwas verkünden: Harry Potter - jetzt als soziales Netzwerk? J.K. Rowling will etwas verkünden Harry Potter - jetzt als soziales Netzwerk? Zum Artikel » Fanartikel zu gewinnen!: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Fanartikel zu gewinnen! Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 Zum Artikel »