Groteske

Gewaltorgie mit Clowns: "Mad Circus"

Groteske: Gewaltorgie mit Clowns: "Mad Circus" Groteske: Gewaltorgie mit Clowns: "Mad Circus" Foto: Koch Media (Cine Global)
Von |

Im Jahr 1973, zu Zeiten der Franco-Diktatur, schließt sich Javier, Sohn eines im Spanischen Bürgerkrieg von den Faschisten ermordeten Republikaners, als Clown einem Zirkus an. Er verliebt sich in die Akrobatin Natalia, die ihn zwar mag, aber Javiers brutalem Kollegen Sergio hörig ist. "Mad Circus" ist am 8. Dezember in den deutschen Kinos gestartet.

Wer spielt mit? Javier wird von Carlos Areces gespielt, Sergio von Antonio de la Torre und Natalia von Carolina Bang. Regisseur Alex da la Iglesia will zum Exorzisten des Faschismus werden. Er verwirbelt Thriller, schwarze Komödie, Melodram und Splatterfilm zur Groteske. Es ist eine wahnwitzige Geschichte der Verzerrungen und Entstellungen, die alles ins Physische treibt, dabei geschmacklos wird, aber nie zynisch.

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!