Larissa Marolt wird nur "Königin der Herzen"

Melanie Müller ist die Dschungelkönigin 2014

Larissa Marolt wird nur "Königin der Herzen": Melanie Müller ist die Dschungelkönigin 2014 Larissa Marolt wird nur "Königin der Herzen": Melanie Müller ist die Dschungelkönigin 2014 Foto: Pablo Garcia Saldaña
Von |

Dschungelcamp 2014: So tickt sie wirklich: Aus dem Tagebuch von Larissa Marolt Dschungelcamp 2014 So tickt sie wirklich: Aus dem Tagebuch von Larissa Marolt Zum Artikel » "Dschungelcamp" ist ein bisschen wie Weihnachten – man freut sich total auf ein paar ruhige Abende zuhause in bester Gesellschaft, ist dann aber auch saufroh, wenn es endlich vorbei ist und man wieder etwas unternehmen kann. Zwei Wochen lang fieberten Millionen Fans vor den Fernsehern mit – am Samstagabend dann wurde Melanie Müller Dschungelkönigin 2014 bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus". Nicht, dass sie es nicht verdient hätte, aber: Können wir das noch umtauschen und Larissa Marolt die Krone geben?

Als die elf "Stars" vor zwei Wochen in den australischen Dschungel zogen, war nicht nur Moderatorin Sonja Zietlow ziemlich sicher, dass Melanie Müller die nächste Dschungelkönigin sein könnte. Auch wir fanden ihre Natürlichkeit, die so dermaßen im Widerspruch zu ihrer gespielten Rolle der Pornoqueen stand, ziemlich beeindruckend. Larissa Marolt hingegen, die sich in den ersten Folgen als durchgeknallteste Camp-Bewohnerin aller Zeiten präsentierte, hatte wohl keiner so richtig auf dem Schirm.

Winfried Glatzeders wundersame Wandlung: Auf dem Weg zur Dschungelkönigin: Larissa Marolts Stern steigt Winfried Glatzeders wundersame Wandlung Auf dem Weg zur Dschungelkönigin: Larissa Marolts Stern steigt Zum Artikel » Folge für Folge kämpfte sich die 21-jährige Österreicherin, die durch "Austrias Next Topmodel" bekannt wurde, dann aber in die Herzen der Zuschauer. Bis einschließlich Donnerstag (und damit bis zwei Tage vor dem Finale) lag sie bei den Voting-Ergebnissen jeden Tag auf Platz eins – an den meisten Tagen sogar mit über 50 Prozent aller Anrufe. Ihre Authentizität, Drolligkeit und nicht zuletzt die fiesen Lästereien der Camp-Kollegen katapultierten sie schnurstracks ins Finale. So wie sie sich über jeden einzelnen geholten Stern freute, hätte sie beim Gewinn der Krone wohl einen Wahnsinns-Jubel hingelegt.

Voting-Ergebnisse: Bis Donnerstagabend lag Larissa Marolt jeden Abend auf Platz eins

Schon am Freitagabend überholte Melanie Müller sie jedoch mit 52,22 Prozent (Larissa: 36, 37 Prozent). Am Samstagabend dann die Überraschung: Nach dem Ausscheiden von Jochen Bendel (schmale 11,41 Prozent) hofften alle Larissa-Fans (und auch die beiden Moderatoren, wie es schien) auf ihren Sieg. Aber nein, Melanie Müller wurde mit 60,14 Prozent zur "Dschungelkönigin 2014" auserkoren (Larissa: 39,86 Prozent). Waren sich Larissas Fans zu sicher? Hat Winfried Glatzeder sein gewonnenes Geld direkt wieder investiert, um Larissas Sieg zu verhindern? Ist es vielleicht das beste, was ihr passieren konnte?

Ein Hoch auf Larissa Marolt!: "Du-weißt-schon-wer" verlässt das Dschungelcamp, Larissa trinkt Champagner Ein Hoch auf Larissa Marolt! "Du-weißt-schon-wer" verlässt das Dschungelcamp, Larissa trinkt Champagner Zum Artikel »

"Königin der Herzen"

Im "großen Wiedersehen" am Sonntagabend zeigte sich Larissa als faire Zweitplatzierte und freute sich ehrlich für ihre Freundin "Melli", die schon einen Tag nach dem Sieg wieder ihr schlimmes Marilyn-Monroe-Lookalike-Kostüm trug (Hoffentlich gerät sie an einen guten Manager, der sie aus diesem Schlamassel holt und ihr klar macht, wie gut sie ungeschminkt ankommt!). Larissas Freude wich jedoch großen Krokodilstränen, als sie im Zusammenschnitt ertragen musste, wie die anderen Camper zwei Wochen hinter ihrem Rücken über sie gesprochen haben. Spästens dann war klar: Sie ist die "Königin der Herzen" - unter dem Titel feiern sie ihre Fans in ganz Deutschland und Österreich. Können wir so nur unterschreiben.

Mach was draus, Larissa! Bunkt.