Neue Fantasy-Serie

Übernatürliche Teenies: "Misfits" startet auf ZDFneo

Neue Fantasy-Serie: Übernatürliche Teenies: "Misfits" startet auf ZDFneo Neue Fantasy-Serie: Übernatürliche Teenies: "Misfits" startet auf ZDFneo Foto: ZDF/Mark Johnson
Von |

Gibt es nicht schon genug Serien wie “Heroes” oder “Supernatural”, in denen es um Menschen mit Superkräften geht? Was ist also das Besondere an der neuen Fantasy-Serie “Misfits”, die ZDFneo ab dem 28. Juni zeigt? Es ist kein billiger Abklatsch, so viel vorweg.

Worum geht's?

Fünf kleinkriminelle Jugendliche werden zu Sozialstunden verdonnert. Nach einem Gewitter bei ihrem ersten Einsatz ist nichts mehr wie zuvor: Nathan, Alisha, Simon, Kelly und Curtis haben plötzlich Superkräfte. Der schüchterne Simon wird unsichtbar, jedoch ohne seinen Einfluss auf den Zeitpunkt. Kelly muss sich anhören, was andere über sie denken, denn sie kann Gedanken lesen. Über eine sehr hohe sexuelle Anziehungskraft freut sich Alisha - bis für sie die Nachteile überwiegen. Ohne wirkliche Kontrolle kann Curtis die Zeit zurückdrehen. Nathan hingegen ist genervt, da er keine Superkraft zu besitzen scheint.

Das Leben wird für die fünf Misfits aber nicht unbedingt einfacher: Sie treffen auf weitere Jugendliche mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und tötende Sozialarbeiter.

Was sagen die Zuschauer?

“Misfits” war bereits auf dem Pay-TV Sender Prosieben FUN und online auf MyVideo zu sehen. 2009 gestartet, ist die Serie ein Remake der 25 Jahre alten "Misfits of Science", was jedoch nicht weiter tragisch ist, da kaum etwas vom Original beibehalten wurde. Das Besondere an der Serie ist, dass sie die Genres Drama, Comedy und Fantasy vereint. Die Meinung der Zuschauer ist durchweg positiv. Originelle Story mit interessanten Charakteren – lautet das mehrheitliche Feedback im Netz bei Film-Portalen wie “moviepilot” oder “filmstarts”. Vorallem durch die Charaktere gewinne die Serie an Spannung und Witz, heißt es. Der Humor sei derb und schwarz – eben typisch britisch, finden die Fans. “Misfits” ist an Abwechslung kaum zu überbieten: Szenenweise grenzt die Serie sogar an Splatter. Fazit: Eine gelungene Mischung aus humoristischem Sozialdrama mit Fantasy-Elementen.

Einziger Minuspunkt: Nach Staffel 2 verliert die Serie an Originalität und Spannnung durch mehrere Wechsel der Charaktere. Vielleicht zeigt ZDFneo deshalb erstmal nur die ersten beiden Staffeln - am kommenden Freitag und Samstag (28./29. Juni 2013, 22.15 Uhr; sowie Freitag und Samstag den 5./6. Juli 2013, 22 Uhr.)