Packender Thriller in New York

Colin Farrell als Killer in "Dead Man Down"

Packender Thriller in New York: Colin Farrell als Killer in "Dead Man Down" Packender Thriller in New York: Colin Farrell als Killer in "Dead Man Down" Foto: Wild Bunch Germany

Colin Farrell ist zweifelsohne das, was man unter einer richtig coolen Sau versteht. Das zeigt er mit seiner neuen Rolle als Killer Victor in "Dead Man Down" einmal mehr. Seine reizende Verführerin im packenden Thriller: Noomi Rapace, bekannt aus den Stieg Larsson-Filmen – gemeinsam fesseln sie euch ab dem 6. April in den Kinosesseln.

Der dänische Regisseur Niels Arden Oplev gibt mit "Dead Man Down" sein Hollywood-Debüt – aber auch mit der originalen und ersten Verfilmung von "Stieg Larsson – Verblendung" begeisterte er bereits weltweit. Für "Dead Man Down" holte er seine Lieblingsschauspielerin Noomi Rapace mit ins Boot und kreierte einen psychologisch komplexen, visuell aufregenden und spannenden Thriller in der dunklen Unterwelt New York.

Worum geht’s in "Dead Man Down"?

New Yorker Unterwelt. In regelmäßigen Abständen ermordet ein Unbekannter Mitglieder der Gang um "Unterwelt-Chef" Alphonse (Terrence Howard). Alphonses zuverlässigster Mann ist Victor, gespielt von Colin Farrell. Nach und nach scheint die Jagd nach dem unbekannten Killer zur Obsession zu werden – vor allem für Victors besten Freund Darcy.

Doch dann trifft Victor auf eine mysteriöse Französin, deren Reizen er nicht widerstehen kann. Beatrice (Noomi Rapace) wohnt mit ihrer Mutter (Isabelle Huppert) im Appartement gegenüber und will Rache an einem Mann, der ihre Existenz ruiniert hat. Victor ahnt schnell, dass sie ihn nur instrumentalisieren will, kann sich ihrer Anziehungskraft aber nicht entziehen. Eines haben die beiden gemeinsam: Auch Victor hat ein Geheimnis und will Rache nehmen für ein unaussprechliches Verbrechen. Dafür ist er bereit alles zu unternehmen!

Kinostart: 6. April 2013