Vorschau

Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten

Vorschau : Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten Vorschau : Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten Foto: Disney

Captain Jack Sparrow ist wieder da – und kommt nicht los von der See, den Frauen, dem Rum und natürlich der Jagd nach geheimnisvollen Schätzen. Als sich seine Wege mit einer mysteriösen Frau aus seiner Vergangenheit kreuzen, hat ihn die attraktive Angelica schnell am Haken – und treibt ihn auf das Schiff des ebenso legendären wie gefürchteten Piraten Blackbeard. Ist die Verführerin vielleicht eine Verräterin und gar nicht hinter ihm, sondern hinter etwas anderem her? Aufklärung gibt es ab dem 19. Mai im Kino, erste Eindrücke bereits jetzt hier.

Jack Sparrow hilft gegen Druckabfall: "Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten" Jack Sparrow hilft gegen Druckabfall: "Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten" Jack Sparrow hilft gegen Druckabfall: "Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten" Jack Sparrow hilft gegen Druckabfall "Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten" 12 Fotos Auf der Suche nach der sagenhaften Quelle der Jugend nimmt Captain Jack Sparrow erneut Kurs auf ein atemberaubendes Abenteuer und stößt dabei auf anmutige Meerjungfrauen, aber auch auf gefährliche Zombies, skrupellose Halsabschneider und seinen alten Rivalen Hector Barbossa.

Als Angelica Captain Jack zwingt, an Bord der Queen Anne’s Revenge, des Schiffs des legendären Piraten Blackbeard, zu gehen, erlebt Jack völlig unerwartet ein Abenteuer, bei dem er nicht einschätzen kann, wen er mehr fürchten soll: Blackbeard oder die Frau aus seiner mysteriösen Vergangenheit, Angelica.

Produzent des Films ist Jerry Bruckheimer, Rob Marshall führt Regie bei einer Besetzung, der unter anderem Johnny Depp, Penélope Cruz, Ian McShane, Kevin R. McNally, Astrid Bergès-Frisbey, Sam Claflin und Geoffrey Rush angehören.

"Pirates of the Caribbean"-Trilogie

Mit Einnahmen von über 2,7 Milliarden Dollar weltweit gehört die "Pirates of the Caribbean"-Trilogie zu den erfolgreichsten Reihen der Filmgeschichte. "Die Einspielergebnise sind natürlich wunderbar“, gibt Produzent Jerry Bruckheimer zu.

„Noch besser aber ist, dass uns diese Zahlen Aufschluss darüber geben, was diese Filme den Zuschauern bedeutet haben. Nachdem es gut drei Jahrzehnte keine Piratenfilme gegeben hatte, verliebten sich die Zuschauer wieder in dieses Genre und ganz sicher auch in Johnny Depp als Captain Jack Sparrow."

Johnny Depp, der sich im Verlauf der ersten drei Filme hemmungslos in seine Figur Captain Jack Sparrow verliebt hatte, war auf jeden Fall bereit für ein neues Abenteuer, wie er offen zugibt: „Nach dem Ende des dritten Teils hatte ich den Gedanken, einen vierten drehen zu können, irgendwo in meinem Hinterkopf – dabei dachte ich, ‚hoffentlich machen wir das auch’. Wenn man aufgehört hat, Captain Jack zu spielen und diese Rolle ablegt, stellt sich ein echter Druckabfall ein."

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!