Was läuft?

Das Neueste aus Düsseldorfs Programmkinos

Was läuft?: Das Neueste aus Düsseldorfs Programmkinos Was läuft?: Das Neueste aus Düsseldorfs Programmkinos Foto: Der Dieb der Worte, Fotograf: Jonathan Wenk
Von |

Kino mal anders: Tipp für Kinofans: Düsseldorfs Programmkinos Kino mal anders Tipp für Kinofans: Düsseldorfs Programmkinos Zum Artikel » Will Smith strandet mit seinem Sohn auf der zerstörten Erde, die Knallköpfe von Hangover kehren nach Las Vegas zurück und der große Gatsby schmachtet im gleichnamigen Kinofilm seiner alten Liebe nach. Aber was läuft abseits vom "Peng, Boom, Bang" der bekannten Hollywood-Produktionen im Kino? Wir haben für euch vier spannende Filme herausgesucht, die ihr nicht in den großen Kino-Palästen, sondern in Düsseldorfs kleineren Programmkinos zu sehen bekommt!

Unvorstellbarer Albtraum: "5 Jahre Leben"

Zur falschen Zeit am falschen Ort: Das Drama "5 Jahre Leben" von Stefan Schaller erzählt die Geschichte des Deutsch-Türken Murat Kurnaz (Sascha Alexander Geršak), der Ende 2001 zu Unrecht in Pakistan festgenommen und von den Amerikanern fünf Jahre lang in Guantanamo inhaftiert wurde. Der Film bebildert den unvorstellbaren Albtraum des 19-Jährigen im rechtsfreien Raum seiner Gefangenschaft: Qual, Folter, menschenunwürdige Bedingungen und die nicht enden wollenden Verhöre durch Verhörspezialist Gail Holford (Ben Miles). Alles was Kurnaz in völliger Isolation noch bleibt, ist sein Glaube an die eigene Unschuld.

Nächster Termin: Metropol, Do 06.06 um 19 Uhr und Mi 12.06 um 17 Uhr.

Tempramentvoller Wirbel: "Tango Libre"

Jean-Christophe "JC" (François Damiens) nimmt seinen Job ernst. Kaum beachtet von seiner Umwelt überwacht und kontrolliert er als Gefängniswärter die Insassen akribisch. Sein einziges Hobby: Der Tango. Doch genau wie im Arbeitsalltag kann er auch im wöchentlichen Tanzkurs keine soziale Kontakte knüpfen - bis die attraktive Alice (Anne Paulicevich) auftaucht. Ihr gelingt es nach dem ersten gemeinsamen Tanz, JC aus seiner selbstgewählten Isolation zu locken und dem perfektionistischen, emotionslosen Tänzer Leidenschaft einzuflößen. Bald stellt sich heraus, sowohl Alice Gatte als auch ihr Lover sind Insassen in Jcs Knast. Ein Wirbel um Leidenschaft, Eifersucht und Macht entfacht.

Nächster Termin: Atelier im Savoy, Di 11.06 um 19.15 Uhr (OmU)

Verhängnisvoller Fund: "Der Dieb der Worte"

Rory Jansen (Bradley Cooper) scheint alles zu haben: Gutes Aussehen und eine liebende, wunderschöne Frau (Zoe Saldana). Doch seit Jahren verzweifelt er daran, dass er als Autor für seine Arbeit keine Anerkennung bekommt. Durch den verhängnisvollen Fund einer alten Tasche in einem Trödelladen ändert sich sein Leben schlagartig: Mit den Worten eines anderen gelingt Rory der große Durchbruch als Autor. Doch auf dem Höhepunkt von Erfolg und Ansehen beginnen ihn die Dämonen aus der Vergangenheit einzuholen...

Nächster Termin: Metropol, Do 06.06 - Mo 10.06, immer um 19.15 Uhr

Über Schuld und Verantwortung: "Die Lebenden"

Wenn der eigene Opa zum Fremden wird: Durch Zufall stößt Germanistik-Studentin Sita (Anna Fischer) am Abend nach dem 95. Geburtstag ihres Großvaters auf ein Foto von ihm in SS-Uniform. Gegen den Willen ihres Vaters beginnt sie, in der Vergangenheit des alten Mannes zu forschen und folgt den Spuren ihrer Vorfahren von Wien über Warschau bis nach Rumänien. Auf ihrer Reise muss Sita erkennen, dass nicht nur ihr Opa, sondern auch ihr Vater große Geheimnisse haben.

Nächster Termin: Bambi, Di 11.06 um 19 Uhr