Winfried Glatzeders wundersame Wandlung

Auf dem Weg zur Dschungelkönigin: Larissa Marolts Stern steigt

Winfried Glatzeders wundersame Wandlung: Auf dem Weg zur Dschungelkönigin: Larissa Marolts Stern steigt Winfried Glatzeders wundersame Wandlung: Auf dem Weg zur Dschungelkönigin: Larissa Marolts Stern steigt Foto: Pablo Garcia Saldaña
Von |

Winfried Glatzeder kratzte in den letzten Folgen von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" ganz scharf an der Grenze zum unkontrollierten Wahnsinn. Sein Verhalten erinnerte mehr und mehr an das des Bösewichts aus der fiktiven Filmstudie zum menschlichen Gruppenverhalten "Das Experiment". Mit nur einer einzigen Dschungelprüfung hat er sich und vor allem Larissa Marolt am Mittwochabend nun aber auf die oberste Sprosse der Sympathieleiter katapultiert. Und dem Dschungelcamp 2014 mit 8,37 Millionen Zuschauern einen neuen Staffelrekord geschenkt.

Winfried Glatzeder und die Gruppendynamik

Ein Hoch auf Larissa Marolt!: "Du-weißt-schon-wer" verlässt das Dschungelcamp, Larissa trinkt Champagner Ein Hoch auf Larissa Marolt! "Du-weißt-schon-wer" verlässt das Dschungelcamp, Larissa trinkt Champagner Zum Artikel » In seinen ersten Tagen im Dschungelcamp 2014 wirkte Winfried Glatzeder wie ein gemütlicher dickhäutiger Elefantenopi, den nur alle Jubeljahre mal jemand auf die Palme bringen kann. Mit seiner offensichtlichen Abneigung gegen Michael Wendler sammelte er ordentlich Punkte bei den Zuschauern – doch dann der Turnaround. Seine Attacken gegen Camp-Phänomen Larissa wurden immer härter und standen in keinem gesunden Verhältnis mehr zur Tatsache, dass das „Dschungelcamp“ doch bloß ein großes TV-Spiel ist und die Camper nicht real ums Überleben im australischen Dickicht kämpfen. Keine riesen Überraschung also, dass die sadistischen Zuschauer die beiden in eine gemeinsame Prüfung wählten – auf, dass sie sich zerfleischen mögen.

Dschungelcamp 2014 wird auf zwei Stunden verlängert: "Larissacamp": Eine Irre stiehlt zehn Unbekannten die Show Dschungelcamp 2014 wird auf zwei Stunden verlängert "Larissacamp": Eine Irre stiehlt zehn Unbekannten die Show Zum Artikel » Am Mittwochabend zeigte Winfried dann einmal mehr, wie leicht empfänglich sein Geist für ganz normale Gruppendynamik ist. Allein die Tatsache, dass er für sein „Team“ Essen besorgen könnte, ließ ihn zehn Zentimeter wachsen, er freute sich sichtlich über eine Aufgabe und versuchte sich mit Larissa einzuschwören, um alle Sterne zu holen. Und weil diese auf ihren Dompteur hörte, hielten sie beide jeweils fünf Minuten bis zum Hals in Sand gefangen aus, während allerlei Krabbelzeugs versuchte, in jegliche Kopföffnung zu krabbeln. Danach brachen bei Winfried alle emotionalen Dämme, mit kiloweise Sand im Oberteil hüpfte er ganz rumpelstielzchen-like vor Freude im Kreis und knutschte seine vorher so verabscheute Larissa ab. Es folgten Knuddel- und Knutschszenen, die man musikalisch nicht besser hätte untermalen können. Der Höhepunkt dann beim Baden: Winfried nennt Larissa „Schatz“. Was ist der Mensch ein einfaches Wesen – ein gemeinsames Erfolgserlebnis, ein bisschen Lob aus der Gruppe und schwups verändert sich der ganze Charakter.

Larissa Marolt auf dem Weg zur Dschungelkönigin

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!": Dschungelcamp 2014: Diese Stars sind dabei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Dschungelcamp 2014: Diese Stars sind dabei Zum Artikel » Nicht nur Winfried scheint einen Narren an Larissa gefressen zu haben. Auch die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich zeigen immer mehr Zuneigung zur durchgeknallten Österreicherin. Wie macht Larissa das nur? In dem sie es nicht macht – allen Gerüchten zum Trotz scheint sie tatsächlich diese mehrfach gespaltene Person zu sein.

Obwohl sie im Camp unendlich viel Zeit hat (von Terminen mal ganz zu schweigen), sprintet sie stets jede noch so kleine Strecke. Dabei sieht sie aus wie eine Mischung aus der Waldfrau „Nell“, Pippi Langstrumpf, Robin Hood und Bambi. Was immer mehr deutlich wird: Ihr unbekümmertes Verhalten aktiviert bei uns irgendwie die gleichen Emotions-Knöpfe wie das von Joey Heindle – beschützt dieses kleine, verrückte Wesen! Irgendwie ist sie die Reinkarnation von Sarah Knappiks Stumpfsinn, Joey Heindles Drolligkeit und Georginas Nervigkeit - plus eine gehörige Schippe "Larissa", die denkt sie würde in die Fußstapfen von Angelina Jolie treten können.

Wenn sie den Kurs hält, hat sie alle Chancen auf Thron und Krone.