"Noch nie einen Freund, geschweige denn Sex"

Übergewichtige Jungfrau bekommt plötzlich ein Kind

"Noch nie einen Freund, geschweige denn Sex": Übergewichtige Jungfrau bekommt plötzlich ein Kind "Noch nie einen Freund, geschweige denn Sex": Übergewichtige Jungfrau bekommt plötzlich ein Kind Foto: Sina Schuldt/dpa
Von |

Es gibt Sachen, die gibt es nicht. Zum Beispiel ein Kind zu bekommen, ohne dass es vorher zum Geschlechtsverkehr gekommen ist. Umso mysteriöser, wenn es dann doch genau so passiert.

Zumindest behauptet eine Frau aus China, noch nie in ihrem Leben Sex gehabt zu haben, als sie ein Baby geboren hatte. Ihre Schwangerschaft war unbemerkt geblieben, weil die 20-Jährige stark übergewichtig ist und einen unregelmäßigen Menstruationszyklus hat. Das berichtet der "Mirror". Nach Angaben der Ärzte sei die frisch gebackene Mutter mehr als überrascht gewesen, als sie über die Umstände aufgeklärt wurde.

Mit Bauchschmerzen war die Dame in die Notaufnahme eines Krankenhauses in Guiyang, der Hauptstadt der Provinz Guizhou, eingeliefert worden und hatte ein wichtiges Anliegen: Sie bestand darauf, dass zuerst ein Jungfräulichkeitstest durchgeführt wird. "Das war sehr frustrierend", schrieb der behandelnde Arzt später in seinem Bericht.

Laut der Aussagen von Krankenhausangestellten war die Frau nicht zu halten. Sie könne einfach nicht schwanger sein, weil sie "keine Männer mag" und "noch nie einen Freund gehabt hat, geschweige denn Sex". Auch ein One-Night-Stand in betrunkenem Zustand habe sie nicht gehabt, denn sie sei "allergisch gegen Alkohol" und lasse die Finger davon.

"Es gab nichts mehr, was wir sagen konnten, um sie davon zu überzeugen, dass sie in den Wehen lag", sagte der Arzt ein wenig entnervt. An einem Notkaiserschnitt führte kein Weg vorbei. Und so brachte die 20-Jährige ein Kind zur Welt.

Da wäre allerdings noch ein weiteres Problem: Die Chinesin lehnte es ab, sich um das Kind zu kümmern. Deshalb wurde das Neugeborene den Eltern übergeben. Unklar ist weiterhin, wer der Vater ist.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!