Hier wird der Flixbus zum Wichsbus

Frau erwischt Mann beim Onanieren und teilt es im Netz

Hier wird der Flixbus zum Wichsbus: Frau erwischt Mann beim Onanieren und teilt es im Netz Hier wird der Flixbus zum Wichsbus: Frau erwischt Mann beim Onanieren und teilt es im Netz Foto: Screenshot Jodel
Von |

Eine Frau musste in einem Flixbus mit ansehen, wie ein Fahrgast neben ihr ungeniert anfing zu masturbieren. Über Jodel hielt die 24-Jährige die Netzgemeinde auf dem Laufenden. Der Vorfall endete mit einem Polizeieinsatz.

"Ich sitze gerade im Flixbus und der Wixxer neben mir holt sich ernsthaft einen runter", eröffnet eine Jodelnutzerin mit den Initialien "OJ" einen neuen Jodel-Thread, der schnell Feuer fing. Die anderen Nutzer machten ihr aber schnell klar: Ohne Beweisfoto kannst du uns viel erzählen.

jodel1 (image/jpeg)

Das ließ sich die 24-Jährige nicht zweimal sagen und postete tatsächlich ein Foto in den Thread, auf dem ein Mann an seinem besten Stück herumspielt. 

jodel screenshot penis (image/jpeg)

Die Reaktionen? Schockiert bis belustigt. Während sich manche einfach nur schlapp lachen, sehen andere hier einen klaren Fall von sexueller Belästigung und ermutigen OJ, die Polizei zu rufen oder zumindest den Busfahrer einzuschalten. Letzterer hatte jedoch wenig Interesse daran, den Vorfall aufzuklären, wie die 24-Jährige berichtet.

Und zwischenzeitlich musste sie auch noch das hier ertragen:

Jodel4 (image/jpeg)

Von den Jodel-Nutzern ermutigt und vom Desinteresse des Busfahrers verärgert, entschließt sich die 24-Jährige dazu, die Polizei zu rufen. Bei Nürnberg, so berichtet OJ, wird der Fernbus von einer Zivilstreife herausgewunken. OJ fährt mit aufs Revier, wo sie ihre Geschichte schildert. Der Wichser wird in einem Polizeiauto abgeführt und ebenfalls vernommen.

Wie OJ berichtet, ist der Mann schon polizeibekannt: "Der Typ hat anscheinend schon einiges gemacht, da schon viele Fotos von ihm in der Datenbank sind. Wegen Datenschutz wird mir aber leider nichts gesagt." Jetzt muss der Exhibitionist mit einer Anzeige wegen sexueller Belästigung rechnen.

jodel3 (image/jpeg)

Und wie reagiert das Unternehmen? Zwischenzeitlich hatte es OJ nämlich auch mal beim Flixbus-Kundenservice probiert, doch auch dort wurde sie abserviert. Nachdem sie den Vorfall im Anschluss an den ganzen Stress noch einmal meldete, wurde ihr mitgeteilt, dass man sowohl die Busfahrer als auch den Kundenservice für dieses Thema sensibiliseren wolle. "Es ist uns sehr wichtig, dass Sie uns in dieser Sache angesprochen haben. Das erlebte bedauern wir sehr und bitten Sie für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung."

Im entsprechenden Jodel-Thread ist das Penis-Foto immer noch unverpixelt zu erkennen. Die Moderatoren entschieden sich offenbar dazu, das Foto als Beweisstück online zu lassen. Laut Aussagen von Jodel-Nutzern, die den Thread verfolgten, war dort zwischenzeitlich auch mal das Gesicht des Mannes zu sehen, welches aber offenbar weggeschnitten wurde.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!