Die Fans sind geschockt

Tom und Heidi veröffentlichen Ekel-Video aus dem Bett

Die Fans sind geschockt: Tom und Heidi veröffentlichen Ekel-Video aus dem Bett Die Fans sind geschockt: Tom und Heidi veröffentlichen Ekel-Video aus dem Bett Foto: Instagram/heidiklum
Von |

Heidi Klum und ihr Verlobter Tom Kaulitz sind wieder auf europäischem Boden, allerdings hat es das Paar aus der Wahlheimat USA nicht nach Deutschland verschlagen, sondern, wie sollte es anders sein, in die Stadt der Liebe. Da offenbaren die beiden intime Einblicke ins Leben hinter der Zimmertür.

Klum nimmt ihre 6,3 Millionen Follower auf Instagram mit ins Bett der beiden Verlobten. "Sonntagmorgen bei den Kaulitz", schreibt die 46-Jährige mit einem Herz unter einem geposteten Video. Am Anfang des Zeitraffers sieht man ihren Tom oben ohne und die Schnauze des Familienhundes, dann tritt aber auch Heidi in Aktion.

Erst genehmigt das Model ihrem Partner einen Schluck Kaffee, ehe man sie in ungewohnter Rolle sieht. Heidi versucht sich als Barbier. Sie kümmert sich mit Kamm und Schere um den Bart ihres Verlobten. Sorgfältig schneidet Klum das Gesichtshaar zurecht, Tom scheint der spezielle Service zu gefallen.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sonntag Morgen bei den Kaulitz

Ein Beitrag geteilt von Heidi Klum (@heidiklum) am

Nach getaner Arbeit bekommt Heidi von ihrem 17 Jahre jüngeren Partner gleich mehrere Küsse. Zum Schluss gewährt Tom den Instagram-Fans noch einen genaueren Blick auf den vierbeinigen Freund des Paares, eigentlich das Highlight des Videos.

Selbstverständlich war das nicht das einzige Instagram-Update des Paares während des Paris-Trips. Allerdings war das Rasur-Video der mit Abstand ungewöhnlichste Post. Ansonsten ging es in Cafés, Restaurants und für Heidi stand Shopping auf dem Programm – ganz normaler Touri-Ablauf also.

Den Fans gefällt die Aktion der beiden aber mal gar nicht, sie sind teilweise sogar entsetzt. "Doch nicht im Bett", schreibt ein User. Zustimmung erhält derweil Sat.1-Moderatorin: "Das arme Zimmermädchen muss die Schweinerei sauber machen, sagt auch Marlene Lufen bei Sat 1. Recht hat sie." Über den Kommentar "Ewwww, er ist so hässlich" dürfte Heidi auch nicht erfreut sein.

Zuletzt musste die 46-Jährige einen Shitstorm ertragen, als sie ein Bild auf dem Klumchen Privatarchiv gepostet hat. Die Instagram-User haben sich da ziemlich über Heidis Brüste ausgelassen. "Wie kann das so jung passieren, dass die so hängen?" fragte ein Nutzer relativ unverblümt. Vielleicht hat Heidi deswegen diesmal ihrem Tom die Hauptrolle überlassen.